Bolsonaro: Atemluft – Das merkantile Gut

grüne Lunge der Erde

Schon seit Wochen wüten Feuerstürme in den Regenwäldern des Amazonas. Farmer und Goldschürfer verursachten die meisten von ihnen. Und es ist die schlimmste Feuerbrunst in der grünen Lunge der Erde seit Jahren.

Nun versucht die Armee den brasilianischen Regenwald zu beschützen. Denn inzwischen hat sogar Bolsonaro den Wert des Dschungels erkannt…

Damit das mal klar ist:

Niemand vertreibt sich im Amazonas die Zeit mit Brandrodungen, nur weil er ein Pyromane ist.

Die Luft dort ist unerträglich schwül. Oder man atmet bei Brandrodungen unglaublich viel Feinstaub ein. Von Krankheiten übertragenen Stechmücken ganz zu schweigen.

Farmer brandroden, und die Regierung schaut nur zu, weil an allem ein Preisschild dranhängt.

Bolsonaro Regenwald
Ein SPIEGEL Cover aus besseren Tagen Ausgabe 21/2008

Die Frage ist; sind wir bereit einen höheren Preis zu zahlen?

Und warum läuft der Beitrag auch unter dem Schlagwort Bleib Locker – Das Gegenteil ist auch richtig?

Regenwald Atemluft

Weil man nicht zwangsläufig der Meinung sein muss, der Amazonas sei die grüne Lunge der Erde.

Michael Klein weist in seinem Blog Sccience Files darauf hin, das Amazonas-Gebiet ist, was die Sauerstoff-Produktion angeht bestenfalls neutral

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.