Bolsonaro und der geschenkte Gaul

Tja, alles ist relativ. Das Ausmaß der Brandrodungen im Regenwald. Und auch ein Angebot zur Soforthilfe über 20 Millionen Euro…

Nun, gut. Die Beziehung zwischen Bolsanoro und Macron hätte vielleicht besser starten können.

Erst zeigte sich Bolsonaro amüsiert über das Alter (66) von Macrons Frau. Dann revanchierte sich Frankreichs Ministerpräsident. Bolsanoro habe ihm auf dem G20 Gipfel in Osaka voll die Hucke vorgelogen.

Nach dem Vorspiel war klar, die beiden können nicht gut Kirchen miteinander essen. Macron versuchte es trotzdem. Er bot Bolsonaro im Namen der G7 20 Millionen Soforthilfe an. Gedacht seien sie in erster Linie für die Finanzierung der Bereitstellung von Löschflugzeugen. 

Und Bolsano lehnte die Soforthilfe ab.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.