Unsere Bundesregierung: Es gibt viele Nullen

Politiker lieben es Kosten auf Null zu senken. Karrenbauer kreiierte die grüne Null. Heil folgt nun mit der grauen Null für die Pflege

Man könnte meinen, irgendwo würden Landtagswahlen lauern.

Jedenfalls kommen in der letzten Zeit erstaunlich viele Politiker auf die Idee Geld unter die Leute zu verteilen.

Die grüne Null
Da braucht ihr gar nicht so verblüfft zu gucken. Eine Null hat kein Gewicht! Also kann sie auch so schwerelos schweben, wie es ihr gefällt

Die grüne Null

Die grüne Null

Annegret Kramp-Karrenbauer machte für die CDU den Anfang. Warum nicht die schwarze Null weiterentwickeln? 

Die schwarze Null sei 2009 eine tolle Sache gewesen. Keine neuen Schulden mehr machen und so. Aber nachdem wir seit 10 Jahre wissen, wie klimaschädlich CO2 ist, optimierungsbedürftig.

Bei der neuen schwarzen Null, der grünen Null, sollen auch keine neue Schulden gemacht werden. Allerdings soll mehr vom vorhandenen Geld in den Klimaschutz gesteckt werden.

(und wenn ihr euch fragt, wo denn das „vorhandene Geld“ herkommen soll, schaut mal auf eure Steuern und Abgaben)

Die graue Null

Heil 100.000
Hubertus Heil Bildquelle Wikipedia

Hubertus Heil wollte da nicht nachstehen. Er trat in dieser Woche mit der grauen Null an die Öffentlichkeit.

Die Kinder von Pflegefälle sollen bis zu einem Jahresverdienst von 100.000 Euro nichts mehr für die Pflege ihrer Eltern zahlen. 

Und zum Schluss ein Farbenrätsel für Mathematik-Fans!

Was ergibt eine schwarze Null plus eine grüne Null plus eine graue Null?

 

 

 

 

 

 

(Eine unsichtbare Null)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.