Der SPIEGEL: Die Helmut Kohl Titelbilder

SPIEGEL Titelbilder Kohl
26/2017

Am 16.6.17 verstarb Helmut Kohl. Er war Bundeskanzler von 1982-1998. Die längste Zeit, die jemand in Deutschland das Amt innehatte. 

Und niemand schaffte es öfter auf das Titelbild des SPIEGEL

Helmut Kohl
23/1974

Damit fingen die Helmut Kohl Titelbilder an. Er lauerte im Schatten des damaligen Bundeskanzlers. (Die CDU gewann die Landtagswahl in Niedersachsen mit 10 Sitzen Vorsprung auf die SPD)

Die zehn wichtigsten Personen der SPIEGEL Cover

SPIEGEL Titelbilder

So leicht holt Helmut Kohl keiner mehr ein. Gerhard Schröder dürfte aus dem Rennen sein. Angela Merkel liegt mit 67 Auftritten in den Titelbildern 37 Ausgaben hinter ihm.

In guten Zeiten

In Schwierigkeiten

In Schwierigkeiten steckte Kohl schon, bevor er über Haupt Bundeskanzler wurde.

SPIEGEL Cover
3/1979

Ein SPIEGEL Cover circa 1001 Nacht vor dem Kanzleramt. Nein, so leicht war Helmut Kohl nicht kaputt zu kriegen.

Im Streit

Die Feindschaft mit Franz Josef Strauß umfasste 2 Jahrzehnte. Der tummelt sich übrigens in den Top Ten der wichtigsten Personen auf den Titelbilder des SPIEGEL auf Platz 6 

Gut tat die Feindschaft weder Helmut Kohl noch Strauß.

In Verstrickungen

Ja, das überraschte mich auch. Wer denkt, die große Parteispenden-Affäre von 2000 war die einzige von Helmut Kohl, liegt falsch. Bereits Mitte der 80er hatte Kohl seine erste Spendenaffäre.

Ob es noch mehr gab?

Wahrscheinlich schon.

Die letzten Jahre von Helmut Kohl

 

Nein, das ist einfach zu trist. Lasst uns die Bilderserie mit diesem SPIEGEL Cover beenden.

SPIEGEL Titelbild Helmut Kohl
42/1982

Und hier geht es zu den Hauptseiten: 

Themenübersicht Spiegel Titelbilder

und

DER SPIEGEL: Twins – Die Zwillings-Titelbilder

DER SPIEGEL ist eine der auflagenstärksten deutschen Wochenzeitschriften, und bei den Titelbildern legen sie sich richtig ins Zeug. Die SPIEGEL Cover schafften es sogar schon zu Ausstellungen in Museen. Für sämtliche nachfolgenden Cover liegt das copyright bei DER SPIEGEL

 

Das ist auch gut:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere