Das Seniorenticket – Niemand hat die Absicht junge Menschen zu diskriminieren

Niemand hat die Absicht junge Menschen zu diskriminieren.

Diskriminierung Alter
Diese Bahn diskriminiert niemanden. Jeder kann ein- und aussteigen. Aber zu welchem Preis? Bildquelle Pixabay Fotograf Meditations

Dies wäre ja auch ein glatter Verstoß gegen das allgemeine Gleichbehandlungsgesetz. Neben der Rasse, sexuellen Identität,  Geschlecht und Religion verbietet das Antidiskriminierungsgesetz nämlich auch Benachteiligungen bezüglich des Alters.

Der RMV (der Rhein-Main-Verkehrsverbund) darf also jungen Leuten gar nicht einen höheren Preis für ein Ticket berechnen.

Soweit die graue Theorie.

Und nun zur Praxis.


Bleib locker – Das Gegenteil ist auch richtig!

Seniorenticket Hessen

Leider darf der RMV immer noch nicht Menschen unter 65 diskriminieren.

Der schlaue Ausweg lautet: Der RMV bevorzugt stattdessen Senioren. Die können ab 2020 für 365 Euro ein Jahr lang quer durch ganz Hessen fahren.

Für die nicht diskriminierten Jüngeren gibt es natürlich auch Jahrestickets. Sie können zum Beispiel für 723 Euro quer durch, nun, ja ganz Frankfurt fahren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.