Categories: In the long run

Was macht ein Rentner in der Rente? Arbeiten, natürlich!

Wie in einer neuen Studie herauskam, müssen wollen immer mehr Rentner in der Rente arbeiten. Hubertus Heil hat mit einem gesprochen

Gute Nachrichten von der Überalterungsfront! Es sah lange Zeit so aus, als müsse der Generationenvertrag zwangsläufig kollabieren.

Anfang der 80er Jahre kamen auf einen Ruheständler noch 3,5 Arbeitnehmer. Wir liegen jedoch inzwischen bei einem Verhältnis von nur noch ein Rentner zu zwei Arbeitnehmern. Eine deprimierende Statistik. Aber wie jede andere Statistik auch, lässt sie sich zum Glück frisieren.

Wie in einer neuen Studie des Arbeitsministeriums herauskam, müssen wollen immer mehr Rentner in der Rente arbeiten. Das sind in Zahlen ausgedrückt 1,44 Millionen bzw. 8% aller Rentner. Tendenz steigend

Ein begeisterter Hubertus Heil hat nun mit einem besonders rüstigen Baby Boomer gesprochen:

Kaum zu glauben. Aber das ist über weite Strecken tatsächlich der Original-Ton der Studie

markus

Published by
markus
Tags: Rente

Recent Posts

AKK versucht Scheuer ihren Rücktritt zu erklären

[gallery size="medium" ids="24124,24125,24126"]

18 Stunden ago

DER SPIEGEL: Die Zwillings-Titelbilder zu deutschen Politikern

Das aktuelle Spiegel Cover. Wir sehen Friedrich Merz vor einem monochromen, auf seinen Anzug abgestimmten,…

3 Tagen ago

EZB erwägt „Umbenennung“ des Euro

Das ging schnell. Kaum war Ursula von der Leyen neue Chefin der EU-Kommission hatte sie…

5 Tagen ago

Was steigt schneller? Die Inflation oder der Preis für Eigentumswohnungen?

Die Messung der Inflationsrate hat einen klaren Sinn. Sie soll dokumentieren, wie sich die Lebenshaltungskosten…

6 Tagen ago

Hier spricht ein zukünftiger Chef

Neulich war ich zu Besuch bei einer jungen Familie. Während die Mutter irgendeinen Teig knetete,…

7 Tagen ago

Heils verblüffendes Fazit zur Arbeitsverdichtung

Arbeitsminister Hubertus Heil hat anscheinend diese Statistik zur Arbeitsverdichtung gelesen. Mehr Infografiken finden Sie bei…

1 Woche ago