Die Urlaubsbuchung – Timing ist alles!

Urlaubsbuchung

Eine Kollegin kam mir neulich entgegen, sie war knackig braun gebrannt. Ihre Bewegungen hatten etwas ungewohnt fließendes. Selbst ihr Haar schien geschmeidiger als sonst.

„Meine Güte, wie siehst du denn aus? Warst du im Urlaub?“, fragte ich etwas dümmlich.

„Ja“, Carmen strahlte. „In Ägypten.“

„Wie teuer war es denn?“

„Meine Güte, du denkst nur ans Geld.“

„Na, ja, ab und zu denke ich auch an Sex. Und wie teuer war es jetzt?“

Sie seufzte. „Ich hätte die Reise für 600 € haben können… “

„Aber?“

„Meine Schwester musste erst gucken, dass sie frei bekommt.“

„Hm. Und wie teuer wurde es, nachdem sie mit Gucken fertig war?“

Carmen seufzte erneut. „Knapp 800 €.“

„Oh. Okay. Hat es euch wenigstens gefallen?“

„Mir hat es gefallen. “

„Und deiner Schwester?“

„Ach, die kam dann doch nicht mit.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.