Währung in Gefahr! Die SPIEGEL-Cover

Mit SPIEGEL Cover Währung in Gefahr geht die Serie in eine neue Runde.

Währung in Gefahr
44/2018

So wird eine Währung in Gefahr in der aktuellen Ausgabe des SPIEGEL dargestellt.

Der Euro steht am Anfang davon zwischen den Interessen der linken 5 Sterne Bewegung und der rechten Lega Nord zermalmt zu werden. So sieht es zumindest DER SPIEGEL

Wie aber präsentierte DER SPIEGEL gefährdete Währungen in früheren Ausgaben seit 1970?

SPIEGEL Cover Währung in Gefahr: Der Rückblick – Heute mit…

  • Geschmolzen
  • Im Feuer
  • Das Maul nicht voll bekommen
  • Zum Fenster rausgeworfen
  • Unter Wassser
  • Anvisiert und abgedrückt 
  • Endet es mit einem großen Knall?
  • Zerbrochen

„Währung in Gefahr! Die SPIEGEL-Cover“ weiterlesen

Mit Fake-Facts das Fahrverbot umfahren

Die Politik traf das völlig unvorbereitet: 10 Jahre nach Einführung der Richtlinie über Luftqualität und saubere Luft verhängten jetzt Richter die ersten Fahrverbote. In Zonen mit besonders hohen Schadstoffwerten ist das Fahren mit Diesel nicht mehr erlaubt. Viele in der Regierung machten ein erstauntes Gesicht. 

Fahrverbot
Ist hier ein Fahrverbot angebracht? Nein. Natürlich nicht. Aber ein Inhalationsverbot wäre nicht verkehrt. Bildquelle Pixabay Fotograf Ben_Kerckx

Wie lässt sich das bloß noch verhindern?

Angela Merkel hatte eine erste gute Idee: In gewissen Rahmen die Grenzwerte einfach ignorieren.

Inzwischen steht auch ein anderer Plan vor einer Renaissance. Warum nicht die Luftmessstationen einfach von der Straße weg verlegen?

Wir vom 5-Minuten-Blog haben das zum Anlass genommen auch mal scharf über das Problem nachzudenken. Wie kann man die Interessen von Auto-Industrie und Anwohner gleichermaßen unter einen Hut bringen?

Heraus kam unser

Maßnahmen-Katalog der optimierten Messergebnisse

„Mit Fake-Facts das Fahrverbot umfahren“ weiterlesen

Nur Merkel kann Merkel: Die Hessenwahl und das Fahrverbot

Notfalls ein Fahrverbot

Für das Europäische Parlament lag die Sache klar auf der Hand. Die Gesundheit der Menschen ist ihr ein wichtiges Anliegen. Deshalb regelte sie die Luftreinhaltung bereits vor 10 Jahren:

25 µg/m3 Belastung an Stichstoffoxide, müssen ab 1.1.2015 eingehalten werden.

via GIPHY

Notfalls kein Fahrverbot

„Nur Merkel kann Merkel: Die Hessenwahl und das Fahrverbot“ weiterlesen