DER SPIEGEL – Der Feind im Titelbild!

Mit DER SPIEGEL – Der Feind im Titelbild geht die Serie in eine neue Runde.

Feind
22/2017

So schön wird Feindschaft in der aktuellen Ausgabe des SPIEGEL dargestellt. Wurde das aber früher, wo ja alles besser war, vielleicht noch schöner präsentiert?

Der Rückblick: Viel Feind, viel Ehr 


Und für die Eiligen: Hier springt ihr direkt zum…

enemy award

Ein großes Zahlenspektakel lässt sich mit dem Feind im Titelbild nicht anstellen. 14 mal tauchen Feinde in all den Jahrzehnten seit 1970 auf. Das einzig überraschende ist die Verteilung:

Feind Obwohl das aktuelle Jahrzehnt noch 3 Jahre andauert, scheint der SPIEGEL die allgemeine Lage als vergiftet anzusehen. Zwei Drittel aller Feind-Erkennungen tauchen in dieser Dekade auf.

Okay. Und jetzt zum enemy award!

nominated are:

Platz 5
SPIEGEL Titelbild
16/2012
Platz 4
SPIEGEL Cover
8/2008

Bei diesem freundlichem älteren Herrn handelt es sich um Klaus Zumwinkel. Er wurde als Vorstandsvorsitzender der Deutschen Post Multimillionär. Eine dieser Millionen musste er als Strafe für Steuerhinterziehung wieder hergeben. Obendrauf gab es noch eine saftige Freiheitsstrafe. Da sie aber zur Bewährung ausgesetzt wurde, blieb er schön in Freiheit. 

Platz 3
Feind
23/2011

EHEC ist ein Stamm richtig fieser Darmbakterien. Hat sich dieser Feind erstmal in einem gemütlich eingenistet, wird der Durchfall blutig.

Platz 2

 

Unsere Unionsparteien. Immerhin schaffen sie es in der Kategorie Feind auf Platz 2. Den ersten von den letzten. Ich habe schon mal grob sortiert, wie es denn bei einem potentiellen best friend award laufen würde. Ach, na, ja. Auch nicht besser.  

…and the enemy award goes to…

Den Todfeind! Wie man sieht, haben die Russen eine deutliche Schwäche für diese Gattung Feind

top

Und hier geht es zu den Hauptseiten: 

Themenübersicht Spiegel Titelbilder

und

DER SPIEGEL: Twins – Die Zwillings-Titelbilder

DER SPIEGEL ist eine der auflagenstärksten deutschen Wochenzeitschriften, und bei den Titelbildern legen sie sich richtig ins Zeug. Die SPIEGEL Cover schafften es sogar schon zu Ausstellungen in Museen. Für sämtliche nachfolgenden Cover liegt das copyright bei DER SPIEGEL

 

Das ist auch gut:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere