about

Hier erfahrt ihr mehr über

der-5-minuten-blog

Friedhof der Schlagwörter

mich

der-5-minuten-blog

der-5-Minuten-Blog
Bildquelle Pixabay Fotograf buecherwurm_65

5 Minuten müssen reichen ein Thema knackig auf den Punkt zu bringen. Meistens haue ich dazu ein paar Cartoons in den Post. Schleimer nennen sie liebevoll gezeichnet. Nicht ganz so nette bevorzugen die Formulierung minimalistisch. Den ganzen Blog durchzieht eine satirische leicht ins skurrile gehende Grundhaltung. Hab mir schon überlegt ernstgemeinte Beiträge extra zu kennzeichnen.

So lautete die erste Beschreibung von der-5-minuten-blog. Beschönigend kann man hinzufügen, das Konzept befindet sich jederzeit auf dem Prüfstand. Es wird den aktuellen Gegebenheiten angepasst. Ohne den Schmus muss ich zugeben, es fällt mir nicht so leicht Kurs zu halten.

Die Sache mit den Cartoons zum Beispiel. Obwohl sie mir unglaublichen Spaß bereiten, haben sie doch eine miserable Kosten-Nutzenrechnung. Es kostet mich dreimal so viel Zeit einen schlechten Cartoon zu zeichnen wie bei Pixabay einfach ein Photo auszusuchen. Auch bringen sie nur etwa ein Drittel soviel Besucher wie Beitrage mit normalen Photos.

Friedhof der Schlagwörter

Schlagwörter

Ich gründete schweren Herzens einen Friedhof für stillgelegte Schlagwörter. Das kommt auch der Übersichtlichkeit im Hauptblog zugute. Eine ellenlange Liste an Kategorien und Schlagwörter verwirrt nur.

Also schön. Hier ruhen sie:

Ten years after

Der Einfall kam mir im Herbst 2016.

Wie sieht die Finanzkrise durch einen Tunnelblick von einer Dekade aus??

Ich veröffentlichte ab Januar 2017 einen Beitrag pro Monat auf der-5-Minuten-Blog. Dieser befasste sich nur mit dem gleichen Monat exakt zehn Jahre zuvor. Dazu fasste ich alte FAZ-Artikel zusammen, die aus dem entsprechenden Monat stammten. Sämtliche Links zum Monat März 2007 stammten also auch aus dem März 2007. Die Serie hatte einen morbiden Charme. Leider litt sie an zwei Nachteilen. Ich verbrachte zum einen zu viel Zeit mit langweiliger Recherche und Verdichten der Ergebnisse. Zum anderen wurden die Beiträge kaum gelesen.

Alteisen

Der Anfangssatz zu jedem dieser Beiträge lautete immer gleich:

Man wird alt und taugt nichts mehr.

Darauf folgte das zentrale Bild. In dem hatte ich das jeweilige Motto als Schriftsatz eingefügt. Das Motto hatte immer eine deprimierende, manchmal auch dystopische Aussage. In gewisser weise war es das Gegenstück zu Ten Years After. Ich konnte meiner Kreativität freien Lauf lassen. Und es ließ sich schnell erstellen. Ich fand es herrlich frustrierend, und es passe perfekt zur Grundstimmung im Blog. Ihr saht das anders.

Künstliche Intelligenz

Ebenfalls über Bord ging bei der-5-Minuten-Blog das Schlagwort Künstliche Intelligenz. Sie wurde einfach zu schlau für mich. Vor einigen Monaten löschte ich deshalb schweren Herzens das Schlagwort. Nun, ja. Menschliche Dummheit kann ich noch beängstigend gut nachvollziehen.

Moon Hoax

Bildquelle Pixabay Fotograf SebastianFerrandiz

Das Schlagwort ist quasi das Mausoleum auf dem Friedhof.

Mit Anfang zwanzig hatte ich eine kurze Phase luziden Träumens. Ich konnte also (mehr oder weniger) selbst bestimmen, was in meinen Träumen passierte. Es begann mit einem Traum, in dem ich als Apollo-Astronaut auf dem Mond spazierte. Und dorthin kehrte ich auch jede zweite Nacht zurück. Nach knapp einem Monat suchte mich eine schwere Sinusitis heim. Ich musste Antibiotika nehmen und praktisch von jetzt auf gleich verschwanden die Klar-Träume. Diese Phase kam nie wieder.

Ihr trauere ich heute noch manchmal nach.

Das Schlagwort Moon Hoax lief unter der Kategorie Cartoon. Ein fiktiver, sexuell frustrierter Mitarbeiter der Area 51 traf sich ab und an mit einem Mitarbeiter der-5-minuten-blog.de-Redaktion. In einer Tiefgarage übergab er brisantes, geleaktes Bild-Material. Pro Beitrag wurde so über einen spezifischen Punkt der Mondverschwörung berichtet. Zum Beispiel die schwingende Flagge.

Dieser Whistleblower ist mir ans Herz gewachsen. Ich könnte eine Biografie über den Denunzianten schreiben. Leider Gottes trifft aber bei Moon Hoax das zu, was bei allen meinen Cartoons ein Problem ist. Miserabel gezeichnete Cartoons verschlingen furchtbar viel Zeit. Nichts desto trotz hat dieses Schlagwort noch die größten Chancen als Zombie aus der Gruft zu wanken.      

Allgemein gilt für den der-5-Minuten-Blog: Hier reibe ich mich an den Themen, die mir schon eine ganze Weile gegen den Strich gehen:

Älter werden

menschliche Dummheit

TAGESAKTUELLES

und

langfristige Entwicklungen

gerne auch im Bereich Finanzen

Ach ja und ganz wichtig, die card blanche:

Off-Topic-Themen

Wahrscheinlich wird sich der-5-Minuten-Blog mit der atemberaubenden Geschwindigkeit von 3 oder bestenfalls 4 Posts die Woche entwickeln. Das Design wird vielleicht auch irgendwann mal ansprechender.

mich

Tja, ich bin Mitte 40 und habe definitiv mehr Freizeit, als mir gut tut. Entgegen dem, was man aus dem Profilbild vermuten könnte, habe ich kein Haustier. Die Katze gehört übrigens meiner Schwester und wird langsam gebrechlich. Allerdings steht ein Kaktus schon so lange in der Wohnung, dass er als Haustier zählt.

Was bloggen angeht, bin ich inzwischen kein absoluter Neuling mehr. Schade, eigentlich. Das war eine gute Ausrede für alles, was schiefging. Wenn die Seite also noch eine ganze Weile aussieht, als würde Don Quixote gegen eine Windmühle anrennen… …liegt es mittlerweile an mir. Drückt dem Don bitte trotzdem die Daumen, dass er die Windmühle besiegt.

Falls ihr mir schreiben wollt, könnt ihr das gern unter folgender email tun:

markus@der-5-minuten-blog.de