DER SPIEGEL – Die arabischen Titelbilder

Mit SPIEGEL Cover Die arabischen Titelbilder geht die Serie in eine neue Runde.

arabische Titelbilder
43/2018
Der Liebe wegen
SPIEGEL Cover
Jamal Khashoggi Bildquelle Wikipedia

Als Jamal Khashoggi am 2. Oktober 2018 das saudi-arabische Konsulat in Istanbul betrat, tat er das der Liebe wegen. Er musste für seine Heirat lediglich einige Dokumente abholen.

Seine Braut würde ihn nicht mehr lebend wiedersehen.

2 Wochen lang blieb Khashoggi wie vom Erboden verschwunden. Dann kristallisierte sich allmählich heraus, was im Konsulat passiert sein musste:

Statt eines Dokuments erwartete ihn ein 15-köpfiges Sonderkommando der Saudis. Man ging bis vor dem Wochenende davon aus, er sei während einer Folterung gestorben. Die saudische Führung hat jedoch inzwischen eine Stellungnahme herausgebracht. Und wir wissen es nun besser. Die 15 Männer wollten mit Khashoggi nur über seine regierungskritische Einstellung reden. Unglücklicherweise kam es dabei zu einem Streit, in dessen Verlauf Khashoggi starb. Ja, auch Worte können verletzen.

Jamal Khashoggi starb wenige Tage vor seinem 60. Geburtstag. 

So wird also Arabien in der aktuellen Ausgabe des SPIEGEL dargestellt. Wie aber präsentierte DER SPIEGEL das in früheren Ausgaben seit 1970?

SPIEGEL – Die arabischen Titelbilder: Der Rückblick – Heute mit…

  • Öl
  • Gewalt
  • Wenn schon nicht die Gegenwart glänzt…

„DER SPIEGEL – Die arabischen Titelbilder“ weiterlesen

DER SPIEGEL: Deutsches Aufbegehren auf dem Titelbild

Mit SPIEGEL Cover Aufbegehren geht die Serie in eine neue Runde.

Aufbegehren
42/2018

So wird Protest, Gegenwehr und Rebellion in der aktuellen Ausgabe des SPIEGEL dargestellt. Wie aber präsentierte DER SPIEGEL das in früheren Ausgaben seit 1970?

SPIEGEL Cover Aufbegehren: Der Rückblick – Heute mit…

  • Das Betreten des Rasens ist VERBOTEN! -Deutsches Aufbegehren
  • Zwei Fragen –  eine Antwort
  • 11 Jahre

„DER SPIEGEL: Deutsches Aufbegehren auf dem Titelbild“ weiterlesen

DER SPIEGEL – Versteckte Kinofilme auf dem Titelbild

Mit SPIEGEL Cover versteckte Kinofilme geht die Serie in eine neue Runde.

versteckte kinofilme
41/2018 Welcher Film hat sich hier versteckt? Die Lösung gibt es 2 Absätze weiter unten

Vordergründig geht es bei diesem Titelbild um Kinder, die sich von ihrem Smartphone hypnotisieren lassen. Das ist jetzt nicht gerade aktuell.  Langenscheidt kürte bereits 2015 Smombie (ein Kofferwort, das sich aus Zombie und Smartphone zusammensetzt) zum  Jugendwort des Jahres.

Auch DER SPIEGEL brachte eine Reihe ähnlicher Cover im Laufe der Jahre heraus. Die natürlichen Galerien für diese Folge hätten also das Smartphone als Thema haben können. Oder auch Generationen.  

Heute habe ich aber meinen cineastischen. Es geht um Anspielungen auf Kinofilme. In diesem Fall haben die Redakteure Meine Braut, ihr Vater und ich auf dem Titelbild versteckt.

So sieht also die Anspielung auf einen Blockbuster auf der aktuellen Ausgabe des SPIEGEL aus. Wo aber gibt es weitere versteckte Kinofilme in früheren Ausgaben des SPIEGEL seit 1970?

SPIEGEL Cover versteckte Kinofilme: Der Rückblick – Heute mit…

  • Big in America
  • Die Rente und das Alter
  • Mein Name ist Bond, James Bond
  • Politik
  • Klassiker
  • …Und wir verleihen wieder den Twin Award!
  • Schluss-Anekdote

„DER SPIEGEL – Versteckte Kinofilme auf dem Titelbild“ weiterlesen