Categories: In the long run

DER SPIEGEL – Die Banken auf dem Cover

Mit SPIEGEL Cover Banken geht die Serie in eine neue Runde.

Bereits 2008

Wirecard ist eines der größten deutschen Finanzinstitute. Im Bereich mobiles Bezahlen kooperiert sie mit über einer Viertelmillion Unternehmen. Darunter auch den Branchenriesen Ikea und Aldi. Wirecard bietet über ihr Tochterunternehmen Wirecard Bank AG (die tatsächlich auch über eine deutsche Banklizenz verfügt) zudem physische und virtuelle Kreditkarten an.

Im Mai wurden ihr falsche bzw. irreführende Bilanzierung vorgeworfen. Der Aktienkurs kollabierte um mehr als die Hälfte. Wirecard reagierte folgendermaßen: Sie dementierten jedes Fehlverhalten und erstatteten Anzeigen bei der Staatsanwaltschaft.

Fast könnte man meinen, der Vorfall sei dieses Jahr passiert. Er fand jedoch bereits im Jahr 2008 statt. Und der Ablauf sollte sich als Muster etablieren. Bei jedem neuen Vorwurf handelte Wirecard aggressiv. Konzern Anwälte nahmen jeden sofort ins Visier, der sich ihnen gegenüber auch nur ein wenig aus der Deckung wagte.

Auf diese Weise konnte das Finanzinstitut ein Dutzend Jahre lang den Druck im Kessel halten. Dann kam die Financial Times und hielt dem Druck stand. Entschuldigung, wir haben es immer noch nicht verstanden. Wo genau auf den Philippinen sind denn nun ihre zwei Milliarden?

So wird also eine Bank in der aktuellen Ausgabe des SPIEGEL dargestellt. Wie aber präsentierte DER SPIEGEL das in früheren Ausgaben seit 1970?

SPIEGEL Cover Banken: Der Rückblick – Heute mit…

Banken im Allgemeinen
Die Deutsche Bank im Besonderen
Die robuste Reaktion der RAF

Banken im Allgemeinen

Aus dem Jahr 1971 - Na, viel hat sich ja nicht getan
Die Insolvenz von Herstatt war bis 1974 die größte Bankenpleite in der BRD gewesen. Und um die Frage zu beantworten. Nein, Gerling ließ die Sparer nicht sitzen. Die meisten Privatkunden bekamen ihr Geld zu 100 % zurück. (Und sehr vermögenden oder institutionelle Kunden zumindest 80 % more
1978 Der Vorstandsvorsitzender der WestLB Poullain gewährte dem Unternehmer Schmidt großzügige Kredite vor der Insolvenz dessen Unternehmens. Ob das von Schmidt an Poullain gezahlte Beraterhonorar wohl einen Einfluss auf seine Entscheidung hatte?more
1986
34/1993
16/1994
1992
37/1996
8/2001
42/2002
5/2008
8/2009
11/2009
30/2020
35/2012
8/1975 1,3 Millionen Arbeitslose, weil die Bundesbank konjunkturfeindlich agiert, und die Zinsen nicht senkt... ...ein knappes halbes Jahrhundert später ein Witz mit gleich zwei Pointen

Die Deutsche Bank im Besonderen

7/1985
11/1989
15/2000
41/2009
5/2012
51/2012

Die robuste Reaktion der RAF

Die meisten von uns stehen wie  DER SPIEGEL der kapitalistischen Gier der Banken hilflos gegenüber. Die letzte Bilderserie gebührt deshalb der RAF (und auch einigen Polizisten). Ihnen gelang es mit dem Umleiten von Kapitalströmen eine handfeste Antwort zu finden…

1/1972
5/1972
23/1981

Und hier geht es zur Hauptseite:

Themenübersicht Spiegel Titelbilder

Habe ich vielleicht ein zu diesem Beitrag passendes SPIEGEL Titelbild übersehen? Oder habt ihr noch Vorschläge für weitere Themen zur Serie SPIEGEL Cover ?? Das würde mich interessieren! Schreibt sie doch einfach in die Kommentar-Box unten ⇓ rein!

DER SPIEGEL ist eine der auflagenstärksten deutschen Wochenzeitschriften, und bei den Titelbildern legen sie sich richtig ins Zeug. Die SPIEGEL Cover schafften es sogar schon zu Ausstellungen in Museen. Für sämtliche Cover liegt das copyright bei DER SPIEGEL

markus

Wie denkst Du darüber?

Your email address will not be published. Required fields are marked*

Published by
markus