DER SPIEGEL – Die britischen Titelbilder

Mit SPIEGEL Cover Großbritannien geht die Serie in eine neue Runde.

2019A30

Die spinnen, die Briten?

Obelix stellte im Nachhinein keine sehr gewagte These auf, als er am Geisteszustand der Briten zweifelte. Das hat DER SPIEGEL sich auf seinen Titelbildern schon ein paarmal gefragt, wie wir gleich sehen werden.

Wir haben da aber auch eine kleine Frage: Auf welches Durchschnittsalter schätzt DER SPIEGEL seine Leser eigentlich? Boris Johnson wird hier als Alfred E Neumann dargestellt. Das war die debile Galionsfigur eines ehemaligen Satiremagazins. MAD. Das deutschsprachige MAD ist inzwischen aber längst eingestellt. Und seine besten Zeiten hatte es in den 70er und 80er. Wie viele der unter 30-Jährigen können wohl mit diesem Cover noch etwas anfangen?

So jedenfalls wird ein britisches Thema in der aktuellen Ausgabe des SPIEGEL dargestellt. Wie aber präsentierte DER SPIEGEL das in früheren Ausgaben seit 1970?

SPIEGEL Cover Großbritannien: Der Rückblick – Heute mit…

SPIEGEL Titelbild

Ich lasse die Rückblicke immer mit dem Jahr 1970 beginnen. Und obwohl inzwischen fast ein halbes Jahrhundert vergangen ist, haben erstaunlich viele erste Titelbilder eines Themas einen merkwürdig langen Nachhall.

Das gilt auch für das erste Cover der Großbritannien-Folge. Chaos über England titelte DER SPIEGEL 1974. Die Briten dachten damals natürlich noch nicht an den Brexit. Ihnen ging es um den erbitterten Machtkampf zwischen  Gewerkschaften und den Betreibern der Kohlegruben. Die britische Regierung schlug sich auf die Seite der Unternehmen. Um Energie zu sparen und die Gewerkschaften zu bezwingen, verhängte sie die Drei-Tage-Woche. 

The Royals

Prince Charles mit einer Krone als Narrenkappe, hatte durchaus das Zeug den Twin Award abzuräumen.

Aber es gibt ein noch passenderes Titelbild.

Die Premierminister

Langweiler wie Gordon Brown und John Major, Verzeihung Sir John Major müssen leider draußen bleiben.

Der Falklandkrieg

Physische Nähe nützt nicht immer.

Obwohl die Falkland-Inseln praktisch vor der argentinischen Haustür liegen, waren sie bis zum Frühjahr 1982 im Besitz Großbritanniens. Dann versuchte Argentinien das mit der Brechstange zu ändern. Sie besetzten die Inseln kurzerhand. M. Thatcher schickte daraufhin die britische Flotte aus.

Und ab da wurde es ziemlich hässlich für die argentinischen Soldaten. Mit einem Wort: Die Falkland-Inseln gehören immer noch zu Großbritannien. 

Diverse Titelbilder

Duckt euch Gallaghers. Im Rückblick fällt auf, die Beatles und die Rolling Stones hatten es auf das Cover des SPIEGEL gebracht. Oasis fehlt irgendwie.

Der Brexit

…and the twin award goes to…

SPIEGEL England

…einem Face-Mashup aus dem Frühjahr 2017. DER SPIEGEL vermengte hier die Gesichter von Trump und Putin.  

Habe ich vielleicht ein thematisch passendes SPIEGEL Titelbild übersehen? Kennt ihr noch weitere? Nur zu! Schreibt mir!

Und hier geht es zur Hauptseite: 

Themenübersicht Spiegel Titelbilder

DER SPIEGEL ist eine der auflagenstärksten deutschen Wochenzeitschriften, und bei den Titelbildern legen sie sich richtig ins Zeug. Die SPIEGEL Cover schafften es sogar schon zu Ausstellungen in Museen. Für sämtliche Cover liegt das copyright bei DER SPIEGEL

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.