DER SPIEGEL – (Un)Sicherheit auf dem Cover

Mit SPIEGEL Cover Sicherheit geht die Serie in eine neue Runde.

Sicherheit
22/2018

Diese Ausgabe des SPIEGEL fokussiert sich auf Cold Cases. Verbrechen, die teilweise bereits Jahrzehnte alt sind. Sendereihen im TV gibt es dazu zwar schon. Und das sowohl mit fiktionalen wie auch realen Fällen. Aber vielleicht ringt DER SPIEGEL dem Ganzen noch die eine oder andere neue Facette ab. „Kein Täter darf sich sicher fühlen“ lautet das Motto.

Und wie sieht das für die normale Bevölkerung aus? 

So wird also (mangelnde) Sicherheit in der aktuellen Ausgabe des SPIEGEL dargestellt. Wie aber präsentierte DER SPIEGEL das in früheren Ausgaben seit 1970?

SPIEGEL Cover Sicherheit: Der Rückblick – Heute mit…

  • Sichere Lebensperspektiven
  • Sicherheit und Gesundheit
  • Verkehrs-Sicherheit
  • Währungs-Sicherheit
  • Staats-Sicherheit

Sichere Lebensperspektiven

Na, da sind ja einige Titelbilder zusammengekommen. Die Serie begann 1976 mit den sicheren Arbeitsplätzen bei der Bundeswehr. Und sie endete 40 Jahre später. Sie sind entlassen. Warum uns Computer und Roboter die Arbeit wegnehmen – Und welche Berufe morgen noch sicher sind lautete hier die Titelzeile

Sicherheit und Gesundheit

Das Kapitel hätte man auch Wie sicher ist…? nennen können.

DER SPIEGEL fragte noch im unteren Titelband

45/1986  Atomkraftwerke –  Wie sicher?

50/1986 Wie sicher sind Scheckkarten? 

29/2007 Wie sicher sind deutsche Atomkraftwerke?

Da die Frage nach der Sicherheit der Atommeiler den SPIEGEL so umtreibt, möchte ich sie doch kurz beantworten. Sie waren sicherer als die französischen Atomkraftwerke. Deshalb schalteten wir auch die deutschen ab und ließen die französischen Meiler am Netz. Wir haben hier wieder so einen Punkt, der einen an der Nachhaltigkeit und der integrativen Kraft Europas glauben lässt. 

Verkehrs-Sicherheit

Ta,ta! Das ist tatsächlich der einzige Bereich, wo eine deutliche Verbesserung der Sicherheit vorliegt. 1970 starben 21 Tausend Menschen im Verkehr. Eine Zahl, die inzwischen deutlich unter 4 Tausend gedrückt werden konnte

In die unteren Titelbänder schafften es noch folgende Schlagzeilen

49/2008 Wie sicher ist der ICE?

1/2010 Wie Experten das Fliegen sicherer machen wollen

22/2015 Luftsicherheit – Hacker proben den Angriff auf das Cockpit

Währungs-Sicherheit

Tja, mehr Sicherheit habe ich auf dem Cover des SPIEGEL beim besten Willen nicht für die Währung der Herzen, dem Euro, gefunden. Zweimal spricht DER SPIEGEL vom Hüter des Euro. Und die letzte Ausgabe (Weidmann, der energisch die Fäuste zusammenstößt) hat auch schon wieder 6 Jahre auf dem Buckel.)

Staats-Sicherheit

Ein wichtiges Thema. Einleiten  will ich es mit einem bekannten Zitat Benjamin Franklins

Wer die Freiheit aufgibt um Sicherheit zu gewinnen, der wird am Ende beides verlieren

Freiheit und Sicherheit scheinen also Gegensätze zu sein. Zumindest haben sie kein einfaches Verhältnis zueinander. Das glaubte man zumindest bis 1990. Dann haute Helmut Kohl die eierlegende Wollmilchsau raus.

Sicherheit SPIEGEL
40/83

Es begann aber alles, wie so häufig beim SPIEGEL mit Franz Josef Strauß… 

 

Habe ich vielleicht ein thematisch passendes SPIEGEL Titelbild übersehen? Kennt ihr noch weitere? Nur zu! Schreibt mir!

Und hier geht es zu den Hauptseiten: 

Themenübersicht Spiegel Titelbilder

und

DER SPIEGEL: Twins – Die Zwillings-Titelbilder

DER SPIEGEL ist eine der auflagenstärksten deutschen Wochenzeitschriften, und bei den Titelbildern legen sie sich richtig ins Zeug. Die SPIEGEL Cover schafften es sogar schon zu Ausstellungen in Museen. Für sämtliche Cover liegt das copyright bei DER SPIEGEL

Das ist auch gut:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere