Die VW-Titelbilder des SPIEGEL

Mit Die VW-Titelbilder des SPIEGEL geht die Serie in eine neue Runde.

VW

So wird der VW-Konzern in der aktuellen Ausgabe des SPIEGEL dargestellt. Wie aber präsentierte DER SPIEGEL VW in früheren Ausgaben seit 1970?

DER SPIEGEL ist eine der auflagenstärksten deutschen Wochenzeitschriften, und bei den Titelbildern legen sie sich richtig ins Zeug. Die SPIEGEL Cover schafften es sogar schon zu Ausstellungen in Museen. Für sämtliche nachfolgenden Cover liegt das copyright bei DER SPIEGEL

Am Ende des Beitrags wird auch mal wieder ein Twin Award vergeben. Wie so häufig stammt der Zwilling aus der Zeit der Finanzkrise.

Die VW-Cover im Rückblick

VW in der Krise

Das sieht jetzt schlimmer aus, als es ist. Ich habe schließlich die Krisen aus einem halben Jahrhundert zusammengekratzt.

Der Typ mit dem Käfergesicht hatte eigentlich eine gute Idee gehabt. Wie wäre es zur Abwechslung mal mit einem Frontmotor und einem Frontantrieb? VW realisierte das Fahrzeug auch. Sie nannten es den VW K 70. Dummerweise lagen die Fertigungskosten deutlich über dem Verkaufserlös.

Dann, Mitte der Siebziger, kam auch schon die Ölkrise.

In den Neunzigern rief der SPIEGEL bei Volkswagen den Sanierungsfall (49/92) aus…  …und da sind wir auch schon bei der Dieselaffäre.

Betrug!

 

Das Gebiet scheint Volkswagen zu liegen.

Großmeister darin war der Typ in der Bilder-Galerie mit dem sturen Blick und den verschränkten Armen. Er heißt José Ignacio López de Arriortúa.

Hatte Lopez für VW Werks-Spionage bei Opel betrieben?

Mitte der Neunziger Jahre brannte die Frage vielen auf den Nägeln! Sie trieb auch den SPIEGEL zu mehreren weiteren Headlines:    

27/93: Gegendarstellung von Dr. Lopez und der Volkswagen AG zu dem SPIEGEL-Titel der Skrupellose

30/93 PANIK BEI VW: Wann geht Lopez?

33/93 Fall Lopez Opel-Daten in VW-Computern

Und? Hatte nun Lopez für VW Werks-Spionage bei Opel betrieben oder nicht?!

Keine Ahnung. Die Ermittlungen wurden später wegen fehlendem öffentlichen Interesse eingestellt. Kein Nagel brennt schließlich ewig.

Drecksschleudern

 

Wer glaubt, die Belastung von Städte und Umwelt sei ein aktuelles Problem, sieht sich getäuscht. Die erste Berichterstattung des SPIEGEL dazu erfolgte bereits 1973. (Allerdings ging es damals noch im Schwerpunkt um den vielen Platz, den Auto-Verkehr beansprucht.)

Okay. Bis auf den ausgesperrten Käfer ist das aber kein VW-spezifisches Kapitel.  

VW auf dem Kriegspfad

Viel Feind, viel Ehr.

Dazu passt auch folgende Schlagzeile aus der dreiteiligen Titelzeile der Ausgabe 17/2015 Der brutale Machtkampf um die Konzernspitze

Immer mittendrin, statt nur dabei ist der Charakterkopf, der auf den Fotos dauernd nach rechts guckt: Ferdinand Piëch. Ein wirklich fähiger Manager. Aber zum Kirschen essen, solltet ihr euch einen anderen suchen. 

Die Lieblings-Titelbilder des VW-Vorstandes

…and the Twin Award goes to…

SPIEGEL Titelbilder
1/2009

Habe ich vielleicht ein thematisch passendes SPIEGEL Titelbild übersehen? Kennt ihr noch weitere? Nur zu! Schreibt mir!

Und hier geht es zum Hauptartikel: DER SPIEGEL: Twins – Die Zwillings-Titelbilder

Das ist auch gut:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *