Nischengenres

Filmquiz! Hier sitzen 3 Oscarpreisträger. Erkennt ihr alle?

Heute mal ein Filmquiz: In dieser Szene eines Klassikers schauen sich 3 Oscarpreisträger ein Spiel an. Könnt ihr alle erkennen?!

Veröffentlichung: 3. November 2022

Auch ein schöner Rücken kann entzücken. Ihr seht in dem Filmquiz einen Nebendarsteller, einen mäßig bekannten Oscargewinner, einen sehr bekannten doppelten Oscarpreisträger und einen ebenfalls oscarprämierten Superstar. Sie betrachten mit wenig Interesse das Spiel zweier Highschool-Mannschaften.

Aber um welchen Film handelt es sich?
Wer sind die Oscarpreisträger?
Und wofür bekamen sie die begehrten Filmauszeichnungen?

Bei dem Film handelt es sich, wie ihr wahrscheinlich schon erraten habt, um Good Will Hunting. Gewissermaßen die Mutter aller mathematischen-Wunderkinder-Kinofilme.

Der titelgebende Will Hunting ist geistig hochbegabt. Allerdings wurde er nie sozialisiert und benimmt sich auch noch mit Anfang 20 wie ein Schulhofschläger. Die Geschichte dreht sich also um eine für ihn beschwerliche und lange Reise hin zu einem empathischen Menschen.

Die Kinobesucher interessierten sich für den Plot erstaunlich wenig. Good Will Hunting sollte das Kinojahr 1998 nur auf Platz 24 beenden. 1,7 Millionen Besucher lösten ein Ticket an der Kinokasse.

Dagegen zeigten sich die Kritiker regelrecht begeistert. Good Will Hunting war bei der Oscar Verleihung 198 gleich sieben Mal nominiert. Robin Williams, der auf dem Bild nicht zu sehen ist, und um den es hier auch nicht geht, sollte mit der Rolle des Psychologen Sean Maguire seinen einzigen Oscar gewinnen.

Die 3 Oscarpreisträger, die hier zusammen abhängen, sind:

A – Casey Affleck

Casey Affleck gewann 2017 für seine Darstellung des Lee Chandler in Manchester by the Sea den Oscar als bester Hauptdarsteller. Bekannter ist er den meisten jedoch als der übellaunigere der beiden Brüder aus der Ocean-Reihe.

B – Ben Affleck

Der Apfel fällt nicht weit vom Stamm. Wesentlich prominenter als Casey ist sein älterer Bruder Ben Affleck. Und er ist auch der einzige des Trios der gleich zwei Oscars gewinnen konnte.  Anderthalb Jahrzehnte nach seinem ersten Oscar bekam er für Argo die Trophäe erneut. Diesmal in der Funktion des  Koproduzenten.

Oscars für die beste Haupt- oder -Nebenrolle konnte Ben Affleck dagegen nie gewinnen. Das Komitee für die goldene Himbeere nominierte ihn allerdings gleich 7-mal für ihren Schmähpreis.

C- Matt Damon

Der erfolgreichste der drei sollte seinen ersten und bisher einzigen Oscar gemeinsam mit Ben Affleck gewinnen. Und zwar für das Drehbuch von Good Will Hunting. Die Idee dazu hatte Matt Damon bereits Ende der 80er Jahre gehabt. Aber es kam dabei zunächst nicht mehr als ein halbgarer Entwurf heraus, der schon einige Jahre Staub in einer Schublade angesetzt hatte.

Dann, ab 1992, überarbeitete er gemeinsam mit Ben Affleck die Kurzgeschichte zu einem funktionierenden Drehbuch.

Und der Rest ist Geschichte.

Fun Fact zum Schluss: Matt Damon war bereits 27, als er den 20-jährigen Will Hunting spielte.

Was meint Ihr dazu?  Das würde mich interessieren! Schreibt Eure Gedanken doch einfach in die Kommentar-Box unten ⇓ rein!

markus

Wie denkst Du darüber?

Your email address will not be published. Required fields are marked*

Published by
markus
Tags: Film