Das Genre des Murmeltiertags – Die gruseligen Zeitschleifen

Es kommt nicht oft vor, dass ich ins Kino gehe und eine wirklich neue großartige Idee sehe.

Aber 1993 war es wieder soweit. Ich tat mir Und täglich grüßt das Murmeltier an. So einen Handlungsverlauf hatte ich noch nicht gesehen. Ein frustrierter Wettermoderator gerät in eine Zeitschleife…

Zeitschleife
„ZEITSCHLEIFE?! Hat hier einer was von Zeitschleife gesagt?!“ Das Murmeltier. Wappentier aller Zeitschleifen-Filme! Bildquelle Pixabay/ Fotograf Kasabubu

…und muss einen frustrierenden Tag immer wieder durchleben. Und so unbefriedigend das für den Wettermann war, so ergreifend war es für mich. Den halben Film lang hatte ich eine Gänsehaut.

Es ging anscheinend vielen Leuten so. Nach dem Murmeltiertag entstand eine ellenlange Liste ähnlicher Filme, die allesamt die Zeitschleife banden.

Heute aber befassen wir uns mit gruseligen Zeitschleifen und zwar mit 3 aktuellen

sowie einem über 2000 Jahre alten Horror-Loop!

„Das Genre des Murmeltiertags – Die gruseligen Zeitschleifen“ weiterlesen

Das Unwort des Jahres – DER SPIEGEL war mal seiner Zeit weit voraus!

Gestern (14.1.2020) kürte die sprachkritische Aktion das Unwort des Jahres. Die Wahl fiel auf

Klimahysterie

Diese „Wortneuschöpfung“ (so sieht es zumindest die Deutsche Welle) diffamiert die Klimaschutzbewegung. Und diskreditiert den Klimaschutz überhaupt im Allgemeinen.

Die Wortschöpfung ist jedoch so neu gar nicht. In der guten alten Zeit (na, sagen wir vor einem Dutzend Jahren etwa) brachte DER SPIEGEL den Begriff bereits auf seinem Titelbild…

Spiegel Titelbilder
19/2007

Was haben eigentlich die Erderwärmung und ein Eisberg gemeinsam?

90% der Erderwärmung landet direkt in den Ozeanen. Mit einem weißen Hai haben wir über die Problematik gesprochen

Eine neue erschreckende Nachricht über den Klimawandel tauchte heute (14. Januar) im Newsticker auf.

Unsere Ozeane haben Fieber. 90 % der Erderwärmung wird von den Weltmeeren aufgenommen. Und nur 10 % bekommen wir überhaupt als Temperaturzunahme des Klimas mit. (Womit wir auch den Eisberg abgehandelt haben)

Apropos Tauchen. Wir waren uns nicht zu schade, den Tauchanzug anzulegen und direkt mit Betroffenen vor Ort zu sprechen:

P.S. Da sieht man mal, wie merkwürdig und willkürlich Medien fokussieren. Einen annähernd deckungsgleichen Bericht gab es seitens der Bundesregierung bereits im September letzten Jahres.