DER SPIEGEL: Deutschland und die Ausländer Teil 2

Mit SPIEGEL Cover Deutschland und die Ausländer Teil 2 (Teil 1 gibt es hier) geht die Serie in eine neue Runde.

Ausländer
31/2018

So wird das Thema in der aktuellen Ausgabe des SPIEGEL dargestellt. 

Wie aber präsentierte DER SPIEGEL Deutschland und die Ausländer in früheren Ausgaben seit 1970?

SPIEGEL Cover Deutschland und die Ausländer: Der Rückblick – Heute mit…

  • Politik und Ausländer
  • Auch Deutsche können Ausländer sein
  • Integration? Welche Integration?

Politik und Ausländer

Teil 1 über Deutschland und die Ausländer endete mit der merkwürdigen Einschätzung der AFD-Anhänger zur Verbreitung der Fremdenfeindlichkeit. Und auch hier sind sie wieder mit im Boot.

Generell gaben sich die (unionsgeführten) Bundesregierungen vor Flüchtlingswellen als offen. Deutschland hat eine lange Tradition als Einwanderungsland. 

Im Verlauf der Flüchtlingswellen wendete sich jedoch das Blatt. Der Gesetzgeber zog die Schrauben des Asylrechts teils massiv an. Das passierte nicht nur nach der großen Immagrationswelle 2015. Auch im Zuge der Jugoslawien-Kriege und in der Folge des Zusammenbruch der Sowjetunion wiederholte sich die Verschärfung der Einwanderungsgesetze.   

Auch Deutsche können Ausländer sein

Das erste Cover stammt aus dem Jahr 1976. Es thematisierte die zunehmenden Rassenunruhen in Südwest-Afrika. 

Die übrigen Titelbilder beschäftigten sich mit dem Kollaps der DDR. In zunehmendem Maße strömten die Ostdeutschen ab Herbst 1989 nach Westdeutschland. Wie bei den anderen Immigrationswellen wurden sie zunächst mit offenen Armen empfangen. Dann dämmerte aber vielen, es gab nur einen Wohnungsmarkt. Nur einen Arbeitsmarkt. Und diese Märkte galt es nun mit vielen Konkurrenten zu teilen. Konkurrenten, die im Unterschied zu anderen Einwandern gute Deutschkenntnisse und eine gute Schulbildung besaßen. 

Der Wind drehte sich. 

Integration? Welche Integration?

Der Glauben an eine gelungene Integration kam dem SPIEGEL recht früh abhanden.

Das Cover mit den beiden Händen, die sich verfehlen, hat bereits 8 Jahre auf dem Buckel. Im gleichen Jahr, 2010, brachte DER SPIEGEL den Titel, wie Deutsch müssen Muslime werden? auf das Cover. Es zeigte eine Muslimin von einer Burka verhüllt.

4 Jahre später steckte DER SPIEGEL Merkel unter eine Burka.

Und so sehen die Folgen einer gescheiterten Integration auf den Titelbildern des SPIEGEL aus.

Das erste Titelbild (die beschmierte Deutschlandfahne) brachte DER SPIEGEL 1980. Danach herrschte Ruhe bis zu den Zusammenbrüchen der Sowjetunion und Jugoslawiens in der ersten Hälfte der Neunziger Jahre.

Habe ich vielleicht ein thematisch passendes SPIEGEL Titelbild übersehen? Kennt ihr noch weitere? Nur zu! Schreibt mir!

Und hier geht es zu den Hauptseiten: 

Themenübersicht Spiegel Titelbilder

und

DER SPIEGEL: Twins – Die Zwillings-Titelbilder

DER SPIEGEL ist eine der auflagenstärksten deutschen Wochenzeitschriften, und bei den Titelbildern legen sie sich richtig ins Zeug. Die SPIEGEL Cover schafften es sogar schon zu Ausstellungen in Museen. Für sämtliche Cover liegt das copyright bei DER SPIEGEL

Das ist auch gut:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.