Categories: In the long run

DER SPIEGEL – Schwindel und Lügen auf dem Cover!

Mit SPIEGEL Cover Schwindel und Lügen geht die Serie in eine neue Runde.

Und was soll der Arzt dann machen!?

Der Spiegel hat es schon wieder getan.

Erneut setzte er den US-Präsidenten auf das Titelbild. Eigentlich sollte diese Ausgabe sich also um Donald Trump (mal wieder) drehen. Ich hatte allerdings DER SPIEGEL – Die Donald Trump Cover erst vor zwei Monaten veröffentlicht. Für ein Update ist es noch zu früh.

Wir sehen jedenfalls den amerikanischen Präsidenten im harten Gegenlicht. Irgendetwas (Coronaviren?) umschwebt ihn. Lügen, bis der Arzt kommt, lautet der Untertitel.

Da stellt sich doch die Frage: Und was soll der Arzt dann machen?!

Die einfache Antwort lautet: Joe Biden wählen

SPIEGEL Cover Lügen: Der Rückblick – Heute mit…

Politische Lügen
Finanzielle Lügen
Ökologische Lügen
Exotische Lügen

Politische Lügen

Es wird niemals so viel gelogen wie vor der Wahl, während des Krieges und nach der Jagd

Okay. Der Satz stammt vom Bismarck, dem eisernen Kanzler. Ein paar Jahre hat er also schon auf dem Buckel. Modernere Abwandlungen ersetzen die Jagd gerne durch –auf Beerdigungen oder -vor Gericht. Aber immer bleibt die Politik Nr. 1.

Als guter Gastgeber fangen wir erstmal mit unseren amerikanischen Freunden an:

41/2006
39/2020
42/2020

Tja, genug aufgeschoben. Wir kehren nun vor der eigenen Tür:

39/1998
3/2000
5/2000
39/2012
7/2000
21/2003
35/2003
8/2011
12/2016
40/2020

Finanzielle Lügen

44/1990
5/1993
3/1983
27/1996
10/2010
16/2013
19/2014

Politik und Finanzen sind leider sehr eng miteinander verflochten. Es gelang mir nicht immer Politik und Finanzen sauber zu trennen.

Den Anfang macht Heiner Geißler von der Union. 35 Jahre vor dem Wohngipfel hatte die christlich-liberale Koalition den Mieterschutz gelockert. Die SPD schürte Ängste. Die Mieten könnten um bis zu 30% steigen.

Newsletter 5 Minuten Blog
Melden Sie sich zu unserem Newsletter an, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Später sollten noch alle möglichen anderen finanzielle lügen hinzukommen. Unter anderem die Armutslüge. Und auch ihr Pendant, die Wohlstandslüge.

Ökologische Lügen

2/1988
5/1992
11/2011
20/2016
4/2019
25/1993

In der Galerie stammt das erste Cover aus dem Jahr 1988. Der Atommüll-Schwindel – Die ungelöste Entsorgung.

30 Jahre später ist die Endlagerung zwar immer noch ungelöst. Es wurde jedoch bereits ein Arbeitskreis eingesetzt. Der hörte auf den eleganten Namen Arbeitskreis Auswahlverfahren Endlagerstandorte. AAE kam allerdings auf unliebsame Ergebnisse. So einfach wie die Politik sich das vorstellte; ein Lager für den ganzen Scheiß, würde das nichts werden. Das gefiel der rot-grünen Koalition nicht. Machte aber auch nichts.

Sie initiierten stattdessen eine Endlagerkomission. Die lieferte endlich die Ergebnisse, die Politiker hören wollten. Der Zustand eines verschlossenen Endlagerbergwerks könne bis 2170 oder später erreicht werden.

Exotische Lügen

12/1973
15/1995
15/1996
47/2012
1/2016
15/2018
3/2012
39/2018
34/2019

In dieser Gruppe lügen nur 2 Geheimdienste, 3 mal die Konsumgüter-Industrie und 2 Historiker.

Ach, so, ja. Das hätten wir fast verdrängt. Wir belügen uns selbst natürlich auch. Und das ebenfalls zweimal. Einmal bei der Mondlandung: (1/2016 Das trügerische Gedächtnis) Und das zweite mal lügt sich die katholische Kirche eins ins Fäustchen. Das 8. Gebot. War da was? (39/2018 Du sollst nicht lügen)

Und hier geht es zur Hauptseite: 

Themenübersicht Spiegel Titelbilder

Habe ich vielleicht ein zu diesem Beitrag passendes SPIEGEL Titelbild übersehen? Oder habt ihr noch Vorschläge für weitere Themen zur Serie SPIEGEL Cover ?? Das würde mich interessieren! Schreibt sie doch einfach in die Kommentar-Box unten ⇓ rein!

DER SPIEGEL ist eine der auflagenstärksten deutschen Wochenzeitschriften, und bei den Titelbildern legen sie sich richtig ins Zeug. Die SPIEGEL Cover schafften es sogar schon zu Ausstellungen in Museen. Für sämtliche Cover liegt das copyright bei DER SPIEGEL

markus

Wie denkst Du darüber?

Your email address will not be published. Required fields are marked*

Published by
markus