DER SPIEGEL – Schwindel und Lügen auf dem Cover!

Mit SPIEGEL Cover Schwindel und Lügen geht die Serie in eine neue Runde.

SPIEGEL Lügen

Ewig junge Haut – Der Schönheitswahn

Diesmal dreht sich in der aktuellen Titelstory des SPIEGEL alles um die falschen Versprechungen der Kosmetik-Industrie. Das kam auf Twitter nicht gut an. Ob es denn im Spätsommer keine wichtigeren Themen gäbe?

Ich finde das aktuelle Titelbild so übel jedoch gar nicht. Der Titel glatt gelogen ist ein gelungenes Wortspiel. Außerdem gibt es zum Thema Schönheitswahn weitaus schlimmere SPIEGEL Cover. Wir werden sie bei der Verleihung der Spooky Beauty-Awards weiter unten im Beitrag noch sehen. 

So wird also eine Lüge in der aktuellen Ausgabe des SPIEGEL dargestellt. Wie aber präsentierte DER SPIEGEL das in früheren Ausgaben seit 1970?

SPIEGEL Cover Lügen: Der Rückblick – Heute mit…

Politische Lügen

Es wird niemals so viel gelogen wie vor der Wahl, während des Krieges und nach der Jagd

Okay. Der Satz stammt vom Bismarck, dem eisernen Kanzler. Ein paar Jahre hat er also schon auf dem Buckel. Modernere Abwandlungen ersetzen die Jagd gerne durch –auf Beerdigungen oder -vor Gericht. Aber immer bleibt die Politik Nr. 1.

Finanzielle Lügen

Politik und Finanzen sind leider sehr eng miteinander verflochten. Es gelang mir nicht immer Politik und Finanzen sauber zu trennen.

Den Anfang macht Heiner Geißler von der Union. 35 Jahre vor dem Wohngipfel hatte die christlich-liberale Koalition den Mieterschutz gelockert. Die SPD schürte Ängste. Die Mieten könnten um bis zu 30% steigen. 

Ökologische Lügen

In der Galerie stammt das erste Cover aus dem Jahr 1988. Der Atommüll-Schwindel – Die ungelöste Entsorgung.

30 Jahre später ist die Endlagerung zwar immer noch ungelöst. Es wurde jedoch bereits ein Arbeitskreis eingesetzt. Der hörte auf den eleganten Namen Arbeitskreis Auswahlverfahren Endlagerstandorte. AAE kam allerdings auf unliebsame Ergebnisse. So einfach wie die Politik sich das vorstellte; ein Lager für den ganzen Scheiß, würde das nichts werden. Das gefiel der rot-grünen Koalition nicht. Machte aber auch nichts.

Sie initiierten stattdessen eine Endlagerkomission. Die lieferte endlich die Ergebnisse, die Politiker hören wollten. Der Zustand eines verschlossenen Endlagerbergwerks könne bis 2170 oder später erreicht werden.

Exotische Lügen

 In dieser Gruppe lügen nur 2 Geheimdienste, 3 mal die Konsumgüter-Industrie und 2 Historiker.

Ach, so, ja. Das hätten wir fast verdrängt. Wir belügen uns selbst natürlich auch. Und das ebenfalls zweimal. Einmal bei der Mondlandung: (1/2016 Das trügerische Gedächtnis) Und das zweite mal lügt sich die katholische Kirche einen ins Fäustchen. Das 8. Gebot. War da was? (39/2018 Du sollst nicht lügen)

…and the spooky Beauty Awards go to…

Zwei mal Siamesische Zwillings-Titelbilder. (So nenne ich SPIEGEL-Cover, die ihren eigenen Zwilling schon mit im Titelbild integriert haben. Bei nächstbester Gelegenheit bekommen die auch ihren eigenen Beitrag!)

Beide beschäftigten sich ebenfalls mit dem Schönheitswahn. Wie auch das aktuelle Titelbild haute DER SPIEGEL beide im Spätsommer heraus. (41/79 bzw. 32/92) Ist vielleicht nur Zufall.

Habe ich vielleicht ein thematisch passendes SPIEGEL Titelbild übersehen? Kennt ihr noch weitere? Nur zu! Schreibt mir!

Und hier geht es zur Hauptseite: 

Themenübersicht Spiegel Titelbilder

DER SPIEGEL ist eine der auflagenstärksten deutschen Wochenzeitschriften, und bei den Titelbildern legen sie sich richtig ins Zeug. Die SPIEGEL Cover schafften es sogar schon zu Ausstellungen in Museen. Für sämtliche Cover liegt das copyright bei DER SPIEGEL

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.