Categories: In the long run

Gleich piekst es! Die Spritze auf dem SPIEGEL Cover

Mit SPIEGEL Cover Keine Angst vor Spritzen! geht die Serie in eine neue Runde

Die Hand Gottes

Die Zahl der Menschen, die sich in Deutschland mit dem Corona-Virus anstecken, explodiert geradezu im Moment. Und nur mit einem Impfstoff scheint es Rettung vor Covid-19 zu geben. Doch werden Forscher ihn überhaupt finden können? Und was wird dieser Impfstoff leisten?

DER SPIEGEL griff bei der visuellen Umsetzung dieser drängenden Fragen auf ein sehr altes und berühmtes Gemälde zurück. Die Erschaffung Adams von Michelangelo. Dieses Motiv gab es doch bestimmt noch nie auf einem SPIEGEL Cover! Oder etwa doch?

SPIEGEL Cover Keine Angst vor Spritzen! Der Rückblick – Heute mit…

Achtung! Politiker mit Spritze
Heroin
Krebstherapie
Sterbehilfe
Einfach mal schauen, was passiert
Und wir verleihen wieder Twin Awards!

Achtung! Politiker mit Spritze

27/2006
14/2019

Ähm… ja, die Ironie des Schicksals schlägt hier schon zu. Wir sehen einen noch nicht an Covid-19 erkrankten Jens Spahn aus dem Jahr 2019. Damals warf der Gesundheitsminister in der Tat sein politisches Gewicht in die Waagschale. Ja, die Impfpflicht müsse kommen. Es ging allerdings um die Masern. Nicht um Corona.

Heroin

23/1977
35/1979
49/1979
21/1991
5/1997

Da staunt der Laie und der Fachmann wundert sich.

Die meisten Titelbilder zum Heroin-Konsum stammen aus den Siebzigern. Die Zahl der Drogentoten belief sich damals…

Ach, ein Bild sagt mehr als 1000 Worte:

Die Daten vor der Wendezeit stammen von der Seite Drogenwissen. Die Zahlen danach von dieser Seite. Um 2010 herum fehlen leider die Daten für ein paar Jahre. Das grobe Bild lässt sich trotzdem erkennen.

Nicht zwangsläufig entspricht die Aufregung in den Medien einer tatsächlichen Dramatik. Alleine 1991 starben genau so viele Deutsche an ihrem Drogenkonsum wie in der zweiten Hälfte der Siebziger Jahre zusammengenommen.

Krebstherapie

14/1991
19/1994

Beide Titelbilder stammen aus den Neunzigern. Obwohl Krebs inzwischen weit besser therapierbar ist, verweigert er sich immer noch der großen einfachen Lösung. Mit einem kleinen Pieks wird es auf Jahre hinaus noch keine Heilung geben.

Sterbehilfe

7/1975

Ein bitteres Thema. Und die Fragestellung verfolgt den SPIEGEL seit Jahrzehnten. Zuletzt beschäftigte sich DER SPIEGEL damit so: Halfen Ärzte bei sinnlosem Leiden? Wie bei der Impfpflicht stehen sich 2 Lager unversöhnlich gegenüber.

Einfach mal schauen, was passiert

1978. In manchem norddeutschen Krankenhaus benutzte die Pharma Industrie Patienten als Versuchskaninchen
14/1985

Die Erschaffung Adams

Das Original

Erst Mitte 30 war Michelangelo, als er Anfang des 16. Jahrhunderts sein berühmtestes Werk schuf. Die Erschaffung Adams, gebannt an der Decke der sixtinischen Kapelle. Michelanagelo malte ein wirklich imposantes Fresko.

Und den Geniestreich hob er sich für dessen Zentrum auf.

Die kleine leere Stelle zwischen der Fingerspitze von Gott und der von Adam.

Und die Fälschungen

Ein guter Indikator wie gelungen etwas ist, stellt zumeist die Zahl seiner Fälschungen dar. Die Erschaffung Adams wurde unglaublich oft abgekupfert. Oder, um es etwas freundlicher zu formulieren, in einen anderen Kontext gestellt.  DER SPIEGEL tat das ein knappes halbes Dutzend mal:

11/1996
10/1998
38/2003
9/2005
22/2007
44/2020

Und hier geht es zur Hauptseite: 

Themenübersicht Spiegel Titelbilder

Habe ich vielleicht ein zu diesem Beitrag passendes SPIEGEL Titelbild übersehen? Oder habt ihr noch Vorschläge für weitere Themen zur Serie SPIEGEL Cover ?? Das würde mich interessieren! Schreibt sie doch einfach in die Kommentar-Box unten ⇓ rein!

DER SPIEGEL ist eine der auflagenstärksten deutschen Wochenzeitschriften, und bei den Titelbildern legen sie sich richtig ins Zeug. Die SPIEGEL Cover schafften es sogar schon zu Ausstellungen in Museen. Für sämtliche Cover liegt das copyright bei DER SPIEGEL

markus

Wie denkst Du darüber?

Your email address will not be published. Required fields are marked*

Published by
markus