Finanzen

Schlägt hohe Wellen: Der türkische DAX auf €-Basis

ETFs auf den türkischen DAX hatten die letzten Tage eine gewaltige Schwankungsbreite. Sie fielen erst um Drittel, nur um dann 50% zu steigen

Veröffentlichung: 28. Dezember 2021

Recep Tayyip Erdogan vor dem Hintergrund dem Chart des LYXOR MSCI TURKEY ETF

Nachbildungen auf den türkischen DAX hatten zuletzt mit heftiger Volatilität zu kämpfen.

ETFs, welche den ISE 100 nachbilden, gerieten am 17.12. in schwieriges Fahrwasser. An jenem Handelstag büßten sie rund 25% ihres Wertes ein. Und am nächsten Tag sollte sich die Talfahrt noch beschleunigen. Der LYXOR MSCI TURKEY ETF (WKN: LYX02F; ISIN: LU1900067601) knickte von 18,4 € auf 15,6 € pro Anteilsschein regelrecht ein.

Hintergrund waren Äußerungen des Präsidenten der Türkei Recep Tayyip Erdogan. Der hatte behauptet: „Die Inflation wird so bald wie möglich fallen.“ und dann hinzugefügt “ so Gott will“.

Das kam an den Devisenmärkten sehr schlecht an, worauf die Neue Türkische Lira gegenüber dem Euro massiv an Wert verlor. Und im Zuge dessen sagten plötzlich auch alle auf Euro laufenden Türkei-ETFs massiv ab.

Anmeldung Newsletter
Der Newsletter erscheint 2 mal monatlich

Dann drehte sich am 21.12. die Richtung der Achterbahnfahrt. Erdogan verkündete diesmal eine Absicherung der Lira-Einlagen. Und von da ab stiegen die ETFs um rund 50 % massiv im Wert.

In the long run

Ein Anstieg um 50% ist immer nur relativ. Seinen historischen Höchststand hatte der LYXOR MSCI TURKEY in der ersten Maiwoche 2013. Damals wurde er zu Kursen um 65 € pro Anteilsschein gehandelt.

Was meint Ihr dazu?  Das würde mich interessieren! Schreibt Eure Gedanken doch einfach in die Kommentar-Box unten ⇓ rein!

markus

Wie denkst Du darüber?

Your email address will not be published. Required fields are marked*

Published by
markus