Der Euro ist…

Die Frage, was der Euro ist, beantworten Bürger und Politiker sehr unterschiedlich. Wir werfen heute einen Blick auf beide Seiten einer glänzenden Medaille. Unserem Euro
Der Euro ist
Bild von Mabel Amber, still incognito… auf Pixabay

Gibt man bei der Google-Suche den Anfang eines Begriffes ein, komplettiert Google ihn automatisch um mehrere wahrscheinliche Vervollständigungen. Ich gab also als Suchanfrage ein:

„Der Euro ist“

Und erhielt als Ergebnis folgende Vervollständigungen…

  • gescheitert
  • am Ende
  • sicher
  • wie Versailles nur ohne Krieg
  • nichts mehr wert

Das klingt fast alles nicht so gut. Zum Glück handelt es sich hierbei jedoch nicht um absolute Wahrheiten. Es sind nur die verzweifelten Suchanfragen apokalyptischer Verschwörungstheoretiker.

Die richtigen Antworten gibt es hier:

Was aber glauben die Gewählten, unsere Politiker, sei die richtige Vervollständigung des Anfangs: Der Euro ist…

„Der Euro ist…“ weiterlesen

Was steigt schneller? Die Inflation oder der Ticket-Preis für die Frankfurter Buchmesse?

Buchmesse Ticket
Bild von Mystic Art Design auf Pixabay

Heute (den 16.10.2019) öffnet die Frankfurter Buchmesse ihre diesjährige Ausstellung. Die Veranstalter finden poetische Worte für dieses Ereignis. Die Buchmesse sei das größte gesellschaftliche und kulturelle Event des Jahres. Als Gastland fungiert Norwegen. Das Motto lautet: Norwegen- der Traum in uns

Okay. Und nun zur Poesie der Zahlen

Ich lasse also heute im Rennen gegen die allgemeine Inflationsrate die Entwicklung des Eintrittspreises der Frankfurter Buchmesse antreten.

Das Rennen startete 2002. Mal schauen, wer als Erster durch das Ziel läuft!

„Was steigt schneller? Die Inflation oder der Ticket-Preis für die Frankfurter Buchmesse?“ weiterlesen

Die EZB hat völlig recht

Die EZB hat recht. Eine Blase, die nicht mehr aufgeblasen wird, fällt in sich zusammen. Deshalb ist eine 2. Runde quantitativer Lockerung auch notwendig!

Das weiß jedes Kind: Man kann mal für eine Weile die Luft anhalten. Irgendwann aber muss der nächste Atemzug erfolgen.

EZB hat recht

So ergeht es gerade der Europäischen Zentralbank. Sie hat für eine Weile die Anleihenkäufe gestoppt. Aber ohne frisches Geld, keine Konjunktur.

Nun beginnt sie eine zweite Runde Quantitativer Lockerung. 20 Milliarden Euro werden ab November Monat für Monat in die Märkte fließen.

Und da wir das leider nicht verhindern können, sollten wir es als notwendig gutheißen:

via GIPHY

Stellt Euch den Euro einfach als einen Luftballon vor. Solange die EZB hineinbläst, kann gar nichts passieren.