Finanzen

Der Super-Nasdaq hat die Nase vorn

Der Börsenindex Nasdaq hat seine Verluste seit Beginn der Corona-Krise wieder aufgeholt. Dafür gibt es 3 gute Gründe. Und einen Besseren

Es war der brutalste Absturz der Börsengeschichte. Innerhalb von gerade einmal 20 Handelstagen stürzten alle großen Börsenindizes von ihren Rekordhochs auf mehrjährige Tiefststände. Es folgte aber auch einer der steilsten Anstiege.

Nun schloss der NASDAQ, das amerikanische Pendant zum TecDax, als erster Börsenindex praktisch komplett die Lücke.

Die anderen großen westlichen Indizes schnitten gegenüber den US-Tech-Werten deutlich schlechter ab, legten die letzten Wochen über aber ebenfalls eine ordentliche Aufholjagd auf dem Börsenparkett hin.

  • DAX – nur noch 9 % von seinem Allzeithoch entfernt!
  • Dow Jones – nur noch 12 % von seinem Allzeithoch entfernt!
  • FTSE 100 (der britische DAX) – 18 % von seinem Allzeithoch entfernt!

Ach, ja, Ausnahmen bestätigen die Regel:

  • ATHEX (der griechische DAX) – nur noch 85 % von seinem Allzeithoch entfernt!

Die 3 guten Gründe für diesen phänomenalen Anstieg des Nasdaq müssen wohl gewesen sein:

Anmeldung Newsletter
Der Newsletter erscheint 2 mal monatlich
Ausschreitungen und Unruhen

Nachdem der Afroamerikaner George Floyd bei einem Polizeieinsatz von einem weißen Polizisten getötet wurde, eskalieren in vielen amerikanischen Städte die Unruhen.

Massenarbeitslosigkeit

Die Zahl der (gemeldeten) es geht doch nichts über eine gut frisierte Statistik)) Arbeitslosen stieg im Rahmen der Ausbreitung von Covid-19 auf knapp 40 Millionen. Kein Pappenstiel bei einer Bevölkerung von etwa 8 x 40 Millionen.

Spannungen mit China

Der Handelskrieg mit China köchelt sowieso schon seit ein paar Jahren. Nun kommt noch ein Streit um Landerechte hinzu.

Na, ja, vielleicht gab es jedoch noch einen vierten besseren Grund…

markus

Wie denkst Du darüber?

Your email address will not be published. Required fields are marked*

Published by
markus