Borg/McEnroe vs. Battle of the sexes

Heute Abend (Sa. den 28.09.) läuft auf ProSieben zur besten Sendezeit Battle of the Sexes.

Battle of the Sexes

Emma Stone und Steve Carell spielten darin zwei ehemalige Wimbledon Sieger. Battle of the sexes kam im Herbst 2017 in die Kinos. Praktisch zur gleichen Zeit lief auch ein anderer Tennis-Film in den Kinos. Borg/ McEnroe. Auch hier treffen zwei ehemalige Wimbledon-Sieger aufeinander.

Aber wie es im Leben leider nun mal so ist. Treten zwei auf dem Platz gegeneinander an, kann nur einer ihn als Sieger verlassen.

Wir schauen heute

Welcher Film trifft das Alter seine Hauptfiguren besser?

Und

Welcher Film hatte an der Kinokasse größeren Erfolg?

Welcher Tennisfilm trifft das Alter seiner Hauptfiguren besser?!

Borg/McEnroe

Das Biopic Borg/McEnroe handelt von einem mitreißenden Finale der Männer in Wimbledon. 1980 traf der Eisberg Björn Borg gegen den Wut-Vulkan John McEnroe. Es folgte eines der längsten, hochklassigsten und spannendsten Endspiele der Tennisgeschichte. 

Shia LaBeouf verkörperte den 21-jährigen John McEnroe. Zum Zeitpunkt des Drehs war Shia LaBeouf 30/31. Das ist sozusagen 10 Meter neben der Seitenlinie.

Nicht gut, aber es kommt noch schlimmer: Björn Borg hatte dieses Finale der Lawn Tennis Chips mit 24 erreicht. Und gespielt wird er von Sverrir Gudnason. Der ist immerhin wie Borg Schwede. (Tatsächlich schreibt sich sein Name im Schwedischen auch etwas anders) Er sieht dem jungen Borg sogar recht ähnlich. Er war allerdings bereits 39. Damit liegt er 15 Jahren ab vom Schuss.

Das macht für Borg/McEnroe 25 Jahre zu viel auf dem Buckel. 

Battle of the Sexes

in dem Film Battle of the Sexes geht es ebenfalls um zwei ehemalige Wimbledon-Sieger.

Bobby Riggs, der in Battle of the Sexes als ein waschechtes Chauvinisten-Schwein rüberkommt, hatte Wimbledon 1939 gewonnen. 1973, zum Zeitpunkt des Films, lasteten aber 55 Jahre auf ihm, Geldsorgen und ein deutlich unbefriedigtes Ego.

Steve Carell spielte diesen Bobby Riggs. Mit 55 Jahren. Das nennt man dann wohl Punktlandung.

Billie Jean King hatte Wimbledon gleich 6 mal gewonnen. Ihr Alter betrug 1973 29 Jahre. Und gespielt wurde sie von der 29-Jährigen Emma Stone…

Also: Fassen wir noch mal kurz zusammen:

Borg/McEnroeBattle of the Sexes
25 Fehljahre0 Fehljahre

Welcher Film hatte an der Kinokasse größeren Erfolg?

Um die Marschrichtung schon mal grob vorzugeben: Ich suchte als erstes in den deutschen Film Charts 2017. Allerdings fand ich unter den ersten 100 weder Battle of the Sexes noch Borg /McEnroe.

Es lief allerdings besser bei boxofficemojo.com, der wohl umfassendsten Filmseite im Web. Leider haben sie, sowohl für Battle of the Sexes, als auch für Borg/McEnroe, nur Zahlen für den amerikanischen Heimatmarkt.

Borg/McEnroe

Okay. Wie jämmerlich schlecht Borg/McEnroe an der Kinokasse abgeschnitten hat, lässt sich in dem Diagramm nur erahnen. Borg/McEnroe erspielte insgesamt gerade einmal eine Viertelmillion Dollar.

Um den Vergleich ins rechte Licht zu rücken, habe ich im letzten Diagramm noch einen der erfolgreichsten Kinofilme des Jahres 2017 hinzugefügt.

Batle of the Sexes Emma Stone

Das Fazit

Ich sag mal

6-0 6-0

für

Battle of the Sexes

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.