Dieter Salomon: Amt verloren – Ruhestand gewonnen

Diese Niederlage traf nicht hart: 

Dieter Salomon
Nimmt er den Mund zu voll? Dieter Salomon Bildquelle Wikipedia

Der Grünen-Politiker Dieter Salomon verlor seinen Posten als Oberbürgermeister. Krachend scheiterte er an einem parteilosen Grünschnabel. 

Martin Horn, 33, bestenfalls SPD-nah, sitzt nun als Chef im Rathaus von Freiburg. Ich sag es ja immer wieder: Nur junge Besen kehren gut.

Da fragt man sich doch: Was sollen dann die alten Besen machen?

Dieter Salomon fand eine gute Antwort:

Mein Haus, mein Auto, mein Ruhestand

Ich gehe jetzt in den Ruhestand

erklärte er.

Was genau Dieter Salomon mit der neu gewonnen Freizeit anfangen soll, ist noch nicht so ganz klar. Mit 58 Jahren, Dieter Salomon ist Jahrgang 1960, besitzt man noch genug Vitalität und geistige Agilität, um in Talkshows bestehen zu können.

Die Rente – Eine schmerzliche aber notwendige Wahrheit muss noch verkündet werden

Mein Vorschlag lautet also, er soll uns im Fernsehen die Problematik eines überalternden Deutschlands nahebringen. Es werden in den nächsten zehn Jahren nun mal die Baby-Boomer in Rente gehen. Das ist ein unumstößlicher Fakt. In den Talkshows kann er uns dann eine schmerzliche aber notwendige Wahrheit nahebringen. 

Das Renteneintrittsalter muss von 67 auf 68 Jahre erhöht werden. Diese maßvolle Erhöhung werde die Belastbarkeit des deutschen Rentensystems auf Dauer sichern. Und nein. Niemand hat die Absicht darüber hinaus die Lebensarbeitszeit zu verlängern.

Und diese Frau schaffte es noch mal 21 Jahre früher als Dieter Salomon sich aus öffentlichen Verwaltung in den Ruhestand zurückzuziehen. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.