In the long run

DER SPIEGEL – Die Afghanistan Cover

Das aktuelle SPIEGEL Cover zeigt Insights von Kabuls Erstürmung. Wie aber präsentierte DER SPIEGEL seit 1970 Afghanistan auf dem Cover?!

Aktualisiert: 30.07.2022

31/2022

Bisschen früh für ein Jubiläum, findet ihr nicht?

Das aktuelle Spiegel-Cover zeigt im Vordergrund zwei ernst dreinblickende Männer. Beide irgendwo zwischen 40 und 50. Beide mit einem abwesenden Blick, als hätte ihnen der Fotograf während des Photoshootings, gesagt, sie sollen doch bitte noch mal an die Geschehnisse von vor einem Jahr denken.

Passenderweise fügt der Illustrator im Bildhintergrund einige Aufnahmen zur Einnahme Kabuls durch die Taliban ein. Einen Helikopter, ein von der Zivilbevölkerung belagertes Frachtflugzeug der US-Army. Und natürlich bei Afghanistan-Cover fast unvermeidlich: Ein Typ mit einem Gewehr.

So wird also Afghanistan auf dem aktuellen SPIEGEL Cover dargestellt. Wie aber präsentierte DER SPIEGEL das in früheren Ausgaben seit 1970?

SPIEGEL Cover Afghanistan: Der Rückblick – Heute mit…

Die Sowjets
Die Amerikaner
Die Deutschen
Die Afghanen
Ein Cover für die Ewigkeit

Die Sowjets

1/1980
3/1980

Der sowjetische Versuch Afghanistan zu kontrollieren, dauerte knapp ein Jahrzehnt. Ende der 70er Jahre marschierten die Russen ein. Und Ende der 80er Jahre mussten sie den Rückzug antreten. Die heimliche amerikanische Unterstützung der Mudschaheddin zeigte also zumindest einen mittelfristigen Erfolg.

Kabul fiel damals übrigens erst drei Jahre nach Abzug der Sowjets.

Die Amerikaner

40/2001
45/2001
47/2001
30/2010
48/2010
35/2021

Etwa 10 Jahre später fiel den Amerikanern ihre Unterstützung der Mudschaheddin auf die Füße. Sie mussten nach dem 11. September in Afghanistan einmarschieren und wurden von den Taliban mit veraltetem amerikanischem Kriegsgerät beschossen.

Knapp zwei Jahrzehnte versuchte der Westen in der Folge mit großem Aufwand den Afghanen die Demokratie näherzubringen.

Alles umsonst.

Anmeldung Newsletter
Der Newsletter erscheint 2 mal monatlich

Die Deutschen

46/2001
11/2002
47/2006
49/2009
16/2010
36/2001

Die Bundeswehr schlitterte Ende 2001 durch den Beschluss der rot-grünen Bundesregierung in ihren Afghanistan-Einsatz.

Er kostete bisher 59 Soldaten das Leben und verursachte Kosten von, na ja. Die entsprechende Wikipedia Seite kommt auf Gesamtkosten von knapp zehn Milliarden Euro. Allerdings nur bis 2018. Das Deutsche Institut für Wirtschaftsforschung ging dagegen davon aus, dieser Bundeswehreinsatz könnte eine Spanne haben von 26 bis 47 Milliarden €.

Nichts genaues weiß man nicht.

Die Afghanen

(34/2021 Das aktuelle Spiegel Cover)

Ja, und das war es auch schon.

Die allermeisten Spiegel-Titelbilder über Afghanistan arbeiten sich an der Frage ab, was die eine oder andere Großmacht gerade in Afghanistan so treibt. Titelbilder über Afghanistan aus Sicht der Afghanen sind dagegen Mangelware.

Ein Cover für die Ewigkeit

4/2010

Und hier geht es zur Hauptseite: 

Themenübersicht Spiegel Titelbilder

Habe ich vielleicht ein zu diesem Beitrag passendes SPIEGEL Titelbild übersehen? Oder habt ihr noch Vorschläge für weitere Themen zur Serie SPIEGEL Cover ?? Das würde mich interessieren! Schreibt sie doch einfach in die Kommentar-Box unten ⇓ rein!

DER SPIEGEL ist eine der auflagenstärksten deutschen Wochenzeitschriften, und bei den Titelbildern legen sie sich richtig ins Zeug. Die SPIEGEL Cover schafften es sogar schon zu Ausstellungen in Museen. Für sämtliche Cover liegt das copyright bei DER SPIEGEL

markus

Wie denkst Du darüber?

Your email address will not be published. Required fields are marked*

Published by
markus