Was steigt schneller? Die Inflation oder der Mindestunterhalt der Düsseldorfer Tabelle?

Spiegel Titelbilder
11/1980 Wusste gar nicht, wie gut er es hatte: Dustin Hoffman als Kramer

Viele geschiedene Väter/Mütter hatten sich vor der 2020er-Version der Düsseldorfer Tabelle gefürchtet. Alleinerziehende hatten sie bereits erwartet.

Nun hat das Oberlandesgericht Düsseldorf ihre berühmte Tabelle rausgehauen.

Der Spaß beginnt bei 369 Euro. So lautet der Mindestunterhalt für ein Kind im Jahr 2020. Vorausgesetzt, es befindet sich noch in der jüngsten Eingruppierung. Und unter der Bedingung, der Vater verdient nicht mehr als 1900 Euro netto.

Der große, böse, schwarze Pfeil zeigt in untenstehender Tabelle auf diesen, na, ja, relativ kleinen Betrag oben links. Nach unten rechts steigt der Wert schnell an. Er liegt bei der ältesten Eingruppierung der Kinder und Vätern/Müttern mit hohem Einkommen bei 848 Euro. Wir konzentrieren uns heute aber nur auf den Einstiegswert von 369 Euro.

Mindestunterhalt

Ich lasse also im Rennen gegen die allgemeine Inflationsrate die Düsseldorfer Tabelle antreten.

Das Rennen startete 1980. Mal schauen, wer als Erster durch das Ziel läuft!

„Was steigt schneller? Die Inflation oder der Mindestunterhalt der Düsseldorfer Tabelle?“ weiterlesen

Was steigt schneller? Die Inflation oder die Theatererlöse?

Inflation Theater
Eine Theaterbühne. Leider nur notdürftig repariert. Tja, hätten sie mehr Geld gehabt, hätten sie es noch schöner hinbekommen. Bild von David Mark auf Pixabay

Ihr müsst nicht wie ein Zombie vor der Glotze hocken. Stattdessen könnt ihr auch wie ein Zombie vor der Theaterbühne hocken.

Ganz so günstig wie bei den Rundfunkgebühren werdet ihr dabei aber nicht davonkommen. Auch Theater leiden unter der schleichenden Geldentwertung und müssen sehen, wo sie bleiben.

Ich lasse also heute im Rennen gegen die allgemeine Inflationsrate die Entwicklung der Theatererlöse antreten.

Das Rennen startete 2007. Mal schauen, wer als Erster durch das Ziel läuft!

„Was steigt schneller? Die Inflation oder die Theatererlöse?“ weiterlesen

Was steigt schneller? Die Inflation in der Eurozone oder die deutsche Inflation?

Europaflagge
Bild von Greg Montani auf Pixabay

Ein bisschen schizophren

Ende des letzten Monats veröffentlichte das Statistische Bundesamt wieder die neuesten Inflationsraten für Deutschland. Die Verbraucherpreise stiegen natürlich (um 1,1% gegenüber dem Vorjahresoktober). Der Narrativ lag jedoch auf einer sinkenden Inflationsrate.

Alles in allem wohl eine schöne Steilvorlage für die Europäische Zentralbank eine Aufstockung ihrer Anleihenkäufe vorzubereiten.

Wie aber schlägt sich die deutsche Inflationsrate gegenüber ihrem europäischen Pendant?

„Was steigt schneller? Die Inflation in der Eurozone oder die deutsche Inflation?“ weiterlesen