Trumps Mauer gescheitert – Demokraten setzen sich mit Brückenlösung durch!

Lange Zeit standen sich US-Präsident Trump und die Demokraten unbeweglich gegenüber. Donald Trump beharrte auf einer Mauer an der Grenze zu Mexiko. Die Demokraten wehrten sich jedoch heftig gegen ein solches Symbol der Abschottung.

In der Folge kam es zum längsten Regierungsstillstand der amerikanischen Geschichte.

Die Brückenlösung

Nun haben sich beide Seiten auf eine Brückenlösung geeinigt! 

Government Shutdown
Und genau so soll die Brückenlösung aussehen. Nur größer und schöner! Bildquelle Pixabay Fotograf panayota

„Das ist ein großartiges Symbol für die Offenheit unserer Gesellschaft!“ schwärmt Trump.

Verbinden statt Trennen

Einigung im Regierungsstillstand
Bildquelle Wikipedia

Die demokratische Nancy Pelosi zeigt sich ähnlich begeistert. Seit 3. Januar 2019 ist sie Sprecherin des US-Repräsentantenhauses. Und das sehr zum Leidwesen des Präsidenten. „Wir legen mit diesem architektonischen Meisterwerk ganz eindeutig den Schwerpunkt unserer Politik auf das Verbindende statt dem Trennenden!“

Eine Brückenlösung – Viele Vorteile

Die Brücke
Bildquelle Wikipedia

Enthusiastisch zählt Trump die Vorteile des ausgehandelten Kompromisses auf. „Nun verschmelzen die Grenzen zwischen unseren Staaten! Bewohner des Bundesstaates Arizona können auf der Brücke flanieren und treffen dort wie selbstverständlich auf Bürger Kaliforniens oder New Mexiko. Wenn sie das wollen, werden sie die gesamte Strecke der Grenze zwischen Amerika und Mexiko auch auf der Brücke zurücklegen können. Grenzbeamte und Scharfschützen halten gerne ein Schwätzchen mit aufrechten Amerikanern. Wissen sie, ich stelle mir den kompletten Marsch so ein bisschen wie eine Pilgerreise vor. Die ur-amerikanische Version von Ich bin dann mal weg!“ 

Ort der Begegnung

Die Demokraten stoßen in das gleiche Horn. „Dies wird ein Ort der Begegnung, des Austausches. Bauliche Maßnahmen, wie Verglasungen und Teleskope, lassen es zu, dass Sie Menschen auf der mexikanischen Seite sehen können. Ja, sie können ihnen sogar zuwinken, wenn sie das wollen.“ 

Das Zugeständnis

Eine Kröte mussten die Demokraten dann aber doch im Poker mit Donald Trump schlucken. Die Brückenlösung wird deutlich teurer als der ursprüngliche Mauer-Plan. So werden die Kosten statt wie erwartet 5,7 Milliarden sich nun auf voraussichtlich 57 Milliarden Dollar belaufen. „Dafür bekommen wir aber auch die längste Brücke der ganzen Welt. Es wird das einzige Bauwerk auf der Erde sein, dass man auch auf dem Mars noch mit bloßem Auge erkennen kann!“ beendet Trump seine Aufzählung.

„Das ist Politik wie sie sein sollte. Eine zeitlose Meisterleistung unserer Kompromiss-Kultur! Da können die Europäer auch noch was von uns lernen.“ fügt Nancy an, um das letzte Wort zu haben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.