Categories: FinanzenPolitik

Wer hat, der hat? – Die staatlichen Corona-Hilfen im Vergleich

Fast alle Staaten legen nun Corona-Hilfsprogramme auf. Aber wie sieht der Vergleich aus, wenn man die Gelder ins Verhältnis zum jeweiligen BIP setzt?

Das muss man Matthias Brandt von statista.com lassen. Er findet wirklich erstaunliche Perspektiven, um Daten aufzubereiten. Gestern normierte er die Corona-Hilfen diverser Staaten in Bezug auf ihr jeweiliges Bruttoinlandsprodukt.  Clevere Idee!
Und das kam dabei raus:

Mehr Infografiken finden Sie bei Statista

Fun Fact zum Schluss

Nur ein paar Stunden, nachdem Statsita.com obigen Infochart veröffentlichte, legte die Groko nach. Sie erhöhte den Umfang der staatlichen Coronahilfen:

  • Kurzarbeitgeld wird erhöht
  • Bezugsdauer von Arbeitslosengeld verlängert
  • Dem Gastronomiesektor werden 12 % Mehrwertsteuer erlassen

Und vermutlich not last and not least, der Bund stellt Schülern einen Topf von 500 Millionen bereit. (Für den Erwerb von Computern, Tablets und Laptops)

Gehen wir also besser mal von, na, 62% Corona-Hilfen aus.

markus

Wie denkst Du darüber?

Your email address will not be published. Required fields are marked*

Published by
markus