Fraport: Kunst im Klo

Tja, über Kunst im Klo hatte ich mir noch nie Gedanken gemacht. Bis vor ein paar Tagen. Da zwang mich ein dringendes Anliegen am Frankfurter Flughafen eine Toilette aufzusuchen. Mir bot sich dort folgendes Bild.

Kunst im Klo

Jetzt hatte ich bedauerlicherweise nicht gleich die Muße, es als das zu erkennen, was es ist. Nämlich große Kunst im Klo. Stattdessen ärgerte ich mich. Ich hielt es mit voller Blase einfach nur für einen Totalausfall der Pissoirs. Es gibt auf dem WC natürlich auch Kabinen. Die waren jedoch alle besetzt. Also wartete ich.

Kunst im Klo erschließt sich erst dem Geduldigen.

Erst nach einer Weile (keiner der Typen, die es bis in die Kabinen geschafft hatte, hatte es sonderlich eilig) erschloss sich mir der Sinn dieser Installation. Das waren gar keine defekte Pissoirs! Das war echte Kunst im Klo. Das stellte so eine Christo-mäßige Verhüllungsaktion dar, um den Wartenden die Zeit zu vertreiben, bis endlich, endlich einer aus der Kabine seine FAZ zu Ende gelesen hat!

Warum gibt es überhaupt Kunst in Klo?

Hintergrund der Kunstaktion ist ein Programm von Fraport. Bis jetzt haben sie ein 4 Sterne Ranking. Das langt nicht. Sie streben nach dem full five ranking . Ich bin mir sicher, mit gelungenen Aktionen wie diesen sind sie auf einem guten Weg.

Und was hat YouTube zum Thema Klo zu bieten?

Wie bei allem bietet Youtube auch zu dem Thema eine fast unendlich große Fundtruhe. Eigentlich müsste nachfolgender Link die bekannteste Toiletten Scene sein. Habt ihr schon eine Vermutung, welche gleich kommt?

Natürlich das hier

Dabei stieß ich auch noch auf diese, ähm, sehenswerte Kollektion . Die zehn lächerlichsten Toilettenszenen.

P.S. Ich hatte ursprünglich die Kloschüssel-Szene aus Runaway train (im deutschen heißt der Film oft Express in die Hölle) verlinken wollen. Eine wirklich einfallsreiche Variante, wie man eine Kloschüssel zweckentfremden kann. Und ausgerechnet die ließ sich nicht finden! Falls ihr den link findet, bitte schicken!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.