Categories: Politik

Masken-Affäre: Merkel hakt bei Löbel nach

Der Abgeordnete Löbel kassierte 250.000 € als Vermittlung von Maskenlieferungen. Nun hakt Merkel in der Masken-Affäre nach!

Achtung, Update!

Was für ein Super-GAU für die Union kurz vor den beiden Landtagswahlen in Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz!

Die Bundestagsabgeordneten Löbel und Nüßlein hatten unabhängig voneinander Provisionen für die Vermittlung von Maskenlieferungen kassiert. In Nüssleins Fall konnte der sich gut eine halbe Million Euro in die eigene Tasche stecken. Nikolas Löbel trat dagegen bescheidener auf. Bei ihm langte es nur für eine Viertelmillion Vermittlungsgebühr.

Die beiden Mandatsträger sind sich darin einig, ihr Bundestagsmandat bis zur Wahl als fraktionslose Abgeordnete fortzuführen. Nun hakt Angela Merkel nach, was denn der Grund ist, gegen den gesamten Willen der Union unbedingt im Bundestag verbleiben zu wollen.

Schlechtes Timing!

Was sagt man dazu? Diesen Beitrag hatte ich um 13 Uhr veröffentlicht. Keine halbe Stunde später tritt Löbel doch tatsächlich kleinlaut von seinem Mandat zurück. Wirklich unglaublich mieses Timing!

Anmeldung Newsletter
Der Newsletter erscheint 2 mal monatlich
Quellenangaben:

Die Maskenaffäre

10083,47 gute Gründe im Bundestag zu verbleiben 

und ganz viel Druck dann doch nicht im Bundestag zu verbleiben

Was meint Ihr dazu?  Das würde mich interessieren! Schreibt Eure Gedanken doch einfach in die Kommentar-Box unten ⇓ rein!

markus

Wie denkst Du darüber?

Your email address will not be published. Required fields are marked*

Published by
markus