Wie kann Nichtwähler-Ächtung noch nach der Thüringen Wahl funktionieren?

Früher hieß es: Wer nicht wählt, wählt radikale Parteien. Wie aber muss nach Thüringen die neue Parole für das Nichtwähler-Bashing lauten?
Politische Situation in Deutschland 2019

In der guten alten Zeit funktionierte Nichtwähler-Bashing folgendermaßen:

Wer nicht wählt, wählt radikale Parteien!

Der Erklärbär dafür lautete: Bei niedriger Wahlbeteiligung führe die höhere Wahlbereitschaft der Anhänger radikaler Parteien zu besseren Ergebnissen. Praktisch jeder Nichtwähler hat diesen Spruch schon unzählige Male von Politik- und Sozialkundelehrern sowie politisch korrekten Wählern hören müssen.

Spiegel Cover
38/2013 DER SPIEGEL – Nichtwähler-Bashing vom Feinsten!

Nun aber haben das linke und das rechte Lager die Landtagswahlen in Thüringen gewonnen. Und dass bei einer hohen Wahlbeteiligung.

Wie kann also nach der Thüringen Wahl noch die Ächtung der Nichtwähler funktionieren?

Na, das ist doch ganz simpel!

Man dreht den Spieß einfach um.

„Wie kann Nichtwähler-Ächtung noch nach der Thüringen Wahl funktionieren?“ weiterlesen

Sparzinsen sind die Belohnung für Konsumverzicht?

Was ist ein Grundsatz wert, wenn er sich ins Gegenteil verkehrt?

Ich wurde Anfang der 70er Jahre geboren und mit ein paar Grundsätzen aufgezogen. Die Sache mit dem Sparen zum Beispiel.

Zinsen sind die Belohnung für Konsumverzicht
Meinungen im Wandel der Zeit – Heute: Der Zins

Zinsen sind die Belohnung für Konsumverzicht – Der Spruch war früher Gang und Gäbe. Der Niedergang der Zinsen hat mich ziemlich verblüfft und, ja auch verunsichert.

Und die EZB zieht die Daumenschrauben immer weiter an.

Aber was soll’s.

Wenn man keinen Einfluss hat, Dinge zu ändern, muss man sie halt nehmen wie ein Mann.

Luft – das freie Gut – Was ist ein Grundsatz wert, wenn er sich ins Gegenteil verkehrt?

Ich wurde Anfang der 70er Jahre geboren und mit ein paar Grundsätzen aufgezogen. Die Sache mit den freien Gütern zum Beispiel.

Freie Güter kosten nichts und stehen allen zur Verfügung. Und da sie keinen Preis haben, können sie auch nicht besteuert werden. 

freies Gut

Noch 2006 sahen die Leser des SPIEGEL das genauso.

Steuerzahlergedenktag war damals der 5. Juli. Ein Datum, nachdem wir uns heuer die fünf Finger nach lecken würden. Trotzdem schien DER SPIEGEL böses zu befürchten. Er hatte in der Ausgabe zuvor seine Leser gefragt:

Was haltet ihr für die absurdesten Ideen für neue Steuern?

Die Leser antworteten zahlreich. Unter anderem hielten sie folgende Steuern und Abgaben für besonders abwegig:

„Luft – das freie Gut – Was ist ein Grundsatz wert, wenn er sich ins Gegenteil verkehrt?“ weiterlesen