Categories: Politik

Die wichtigsten Wünsche unserer Soldaten aus Incirlik

Deutschland beteiligt sich seit gut einem Jahr an der Operation Inherent Resolve.

Bildquelle Wikipedia

Hierbei handelt es sich wie so oft um eine amerikanisch geführte Operation. Ihr Ziel ist es den IS zu bekämpfen.

Der Wikipedia-Seite nach tun sie das mit einigem Erfolg. Ihre Verluste belaufen sich auf 4 tote Soldaten. Eine Drohne fiel aus. Ein Kampf-Jet wurde abgeschossen. Etwas weniger glimpflich kam der IS davon. Sie verloren Schätzungen zufolge knapp 3o000 Soldaten und mehr als hundert Panzer. Das nennt man dann wohl Vorsprung durch Technik.

Dieser Auslandseinsatz der Bundeswehr kam ins Gerede. Bundestagsabgeordnete hatten den deutschen Stützpunkt im türkischen Incirlik besuchen wollen. Und die Türkei hatte das abgelehnt.

Grund genug für unsere rasende Reporterin Claudia Glücklos nach Incirlik zu reisen und die Soldaten vor Ort zu fragen, was ihnen wirklich wichtig ist. 

Hier die Top-Five der Wunschliste aus Incirlik

Anmeldung Newsletter
Der Newsletter erscheint 2 mal monatlich

Nr. 5 Nachschub kommt in Incirlik an

Bildquelle Pixabay Fotograf Pexels

2% der Soldaten stimmten für mehr Nachschub

Nr. 4 Ursula kommt in Incirlik an

Bildquelle Wikipedia

3% der Soldaten stimmten für mehr Präsenz unserer Verteidigungsministerin

Nr. 3 funktionierender Nachschub kommt an

Bildquelle Pixabay Fotograf GuentherDillingen

4% der Soldaten stimmten für Nachschub, der auch tatsächlich funktioniert.

Nr. 2 Die Sexualpartner aus Deutschland kommen

Bildquelle Pixabay Fotograf Andy Bay

9% der Soldaten stimmten für mehr Präsenz ihrer Sexualpartner vor Ort.

Nr. 1 Die Bundestagsabgeordnete aus Deutschland kommen in Incirlik an.

Bildquelle Pixabay Fotograf clareich

82% der Soldaten stimmten für mehr Truppenbesuche von Bundestagsabgeordneten. Nichts steigert ihre Moral mehr als die herzerwärmenden Reden der Mandatsträger vor Ort.

markus

Wie denkst Du darüber?

Your email address will not be published. Required fields are marked*

Published by
markus