Wahn und Wirklichkeit

Hat die EZB mehr Angst vor Deflation oder Inflation?

Die EZB warnt auf ihrer Webseite sowohl vor den Gefahren von Inflation & Deflation. Doch ein Erklärbär gibt sich mehr Mühe

Aktualisiert 31.8.2022

Zwei Erklärbären der Europäischen Zentralbank warnen vor Inflation und Deflation. Doch welcher gibt sich mehr Mühe?

Die zwei Erklärbären der Europäischen Zentralbank warnen auf der Webseite der EZB vor zwei Gefahren. Vor den riskanten Folgen steigender Preise. Aber auch vor der Gefährlichkeit sinkender Preise!

Ein Erklärbär gibt sich aber deutlich mehr Mühe…

Die Wortanzahl von Inflation/Deflation im Chart
Teufelskreis Deflation
Die gute Nachricht zum Schluss

Die Wortanzahl von Inflation/Deflation im Chart

In 166 Worten erläutert der erste Erklärbär, was Inflation ist, und warum Geldentwertung gefährlich ist. Doch größer kommt der Erklärbär daher, der vor einer Deflation mahnt. Er wiegt ganze 3 Absätze bzw. 234 Wörter.

Tja, dann muss er wohl auch gefährlicher sein, nicht wahr?

Teufelskreis Deflation

Kurz zusammengefasst, weil es der EZB nach die größere Gefahr darstellt.

Zu spät! Da schafft es keiner mehr raus!

Man mag es im Jahr 2022 kaum glauben, aber es gibt tatsächlich auch die Umkehrung steigender Preise und Kosten. Nämlich die Deflation.

Eine Deflation führt zu einer verheerenden Spirale fallender Preise, aus der wir nie mehr rauskommen. Stellt es euch am besten wie den finanziellen Weltuntergang vor. Eine Implosion in Super-Zeitlupe. Und verhindern lässt sie sich nur durch die gute kontrollierte Inflation von zwei Prozent jährlich.

Soweit zumindest die Ansicht einer ach, so unabhängigen Institution, die versessen darauf ist, die Notenbank mit der größten Bilanzsumme zu bleiben.

Die gute Nachricht zum Schluss

Der Original-Chart aus dem Jahr 2019

Ihr habt hier die aktualisierte Version eines inzwischen 3 Jahre alten Beitrags vor euch. Damals war das Missverhältnis zwischen Inflations- und Deflationsbeschreibung noch ein ganzes Stück weit krasser. Die Wortanzahl des Inflationserklärbären lag noch einmal 27 Wörter unter der aktuellen. Dafür war die Erklärung, was Deflation ist, ganze 250 Wörter lang.

Es scheint also zumindest ein kleines Umdenken, wo die wirklichen Gefahren liegen, bei der EZB zu geben.

Was meint Ihr dazu?  Das würde mich interessieren! Schreibt Eure Gedanken doch einfach in die Kommentar-Box unten ⇓ rein!

markus

Wie denkst Du darüber?

Your email address will not be published. Required fields are marked*

Published by
markus
Tags: EZBInflation