Hat die EZB mehr Angst vor Deflation oder Inflation?

Die zwei Erklärbären der Europäischen Zentralbank warnen auf der Webseite der EZB vor beiden Gefahren. Vor den riskanten Folgen steigender Preise.

Aber auch vor der Gefährlichkeit sinkender Preise!

Inflation Deflation
Zwei Erklärbären der Europäischen Zentralbank warnen vor Inflation und Deflation. Doch welcher gibt sich mehr Mühe?

Ein Erklärbär gibt sich aber deutlich mehr Mühe…

In einem Absatz bzw. 139 Worten erläutert der erste Erklärbär, was Inflation ist, und warum Geldentwertung gefährlich ist.

Doch größer kommt der Erklärbär daher, der vor einer Deflation mahnt. Er wiegt ganze 3 Absätze bzw. 249 Wörter. Tja, dann muss er wohl auch gefährlicher sein, nicht wahr? 

Teufelskreis Deflation

kurz zusammengefasst
Teufelskreis
Zu spät! Da schafft es keiner mehr raus!

Eine Deflation führt zu einer verheerenden Spirale fallender Preise, aus der wir nie mehr rauskommen. Stellt es euch am besten wie den finanziellen Weltuntergang vor. Eine Implosion in Super-Zeitlupe

Und verhindern lässt sie sich nur durch die gute kontrollierte Inflation von nahe, aber unter zwei Prozent jährlich. 

Soweit zumindest die Ansicht einer ach, so unabhängigen Institution, die versessen darauf ist, die Notenbank mit der größten Bilanzsumme zu bleiben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.