Ach, könnte ich nur Jack Ryan sein!

Nein, nein, nein. Bevor ihr den Jack Ryan Artikel lest, müsst ihr erst den Jack Ryan Test bestehen.

Jack Ryan
Harrison Ford, der perfekte Jack Ryan Darsteller: Kann nicht nur Agenten, sondern auch US-Präsidenten spielen! Bildquelle Wikipedia

Also stellt euch vor:

Euer Konvoi wurde gerade das Opfer eines gewaltigen Sprengstoff-Anschlags. Überall nur Rauch und Staub. Glassplitter und Metallfetzen sausen durch die Gegend.

Oh.

Irgendwelche Leute beginnen eben mit AK-47s in die Trümmerwolke hinein zu feuern. Da ihr der Präsident der Vereinigten Staaten seid, besteht dann wohl eine erhöhte Wahrscheinlichkeit, dass die euch treffen wollen. Und es wird schlimmer. Der Konvoi, beziehungsweise das, was von ihm übrig ist, gerät unter Granaten Beschuss. 

Ihr seid auch nicht mehr so taufrisch. Ihr blutet aus einer Wunde an der Stirn. Außerdem habt ihr euch bei der Attacke das linke Handgelenk gebrochen. Damit ist die linke Seite eure Zuckerseite. Denn rechts habt ihr einen Schlüsselbeinbruch. Der rechte Arm hängt komplett sinnlos runter.

Immer noch besser als euer Chauffeur und der amerikanische Botschafter in Mexiko. Die liegen tot auf dem Rücksitz und der Straße. Eure langjährige Security Chefin liegt leblos auf dem Bürgersteig. Aber ist sie auch tot?

Nein. Sie hat nur einen Herzstillstand.

Also, was macht ihr als Jack Ryan?

a) ihr macht den Embryo und schreit solange abwechselnd „Oh, mein Gott!“ und nach euer Mutter, bis ihr eine Rauchvergiftung habt.  Irgendwann wird der Secret Service euch schon aus der Scheiße rausreiten.

b) ihr beißt die Zähne zusammen, hustet ein bisschen rum und wartet, bis der Secret Service euch rausgezerrt hat.

c) ihr bekommt einfach keine Rauchvergiftung. Stattdessen ignoriert ihr den Kugelhagel und kriecht aus der Deckung heraus zu der leblosen Frau. Dort verpasst ihr der Frau mit der gebrochenen linken Hand eine Herz-Druck-Massage. Das tut ihr solange, bis ein Secret Service Agent euch in Sicherheit bringen will. Den stoßt ihr mit der gebrochenen Hand weg.

Und weiter geht es mit der Herz-Druckmassage.

Natürlich ist c die richtige Antwort.

Der Anschlag findet in dem Roman –Mit aller Gewalt (der Campus 2) statt. Neben dem Botschafter und dem Fahrer sterben noch 9 CIA Agenten und 37 Mexikaner. Etwa 150 Menschen werden verletzt. Die Frau mit der Herz-Druck-Massage überlebt natürlich. In Mit aller Gewalt versucht der Nordkoreanische Machthaber eine Interkontinentalrakete zu ergattern. Der Roman bietet eine Menge guter Action-Szenen. Die Guten hätten jeder mehrfach sterben können. Stattdessen beißen jede Menge Statisten und böse Menschen ins Gras.

Ich habe ihn vor einer Woche zu ende gelesen. Was ich davon halten soll, weiß ich immer noch nicht. Er ist spannend und gut konstruiert. Allerdings ist er auch an den Haaren herbeizogen und ziemlich trivial. 

 

Okay. Und wer ist jetzt dieser Jack Ryan?

Und nochmal: Nein, nein, nein. Das ist nicht Jack Ryan. Das ist der Typ, der Jack Ryan erfunden hat Bildquelle: immer noch Wikipedia

Bei Jack Ryan handelt es sich um eine Romanfigur. Tom Clancy, der Autor, hätte eigentlich keine Zeit haben dürfen sie zu erfinden. Sein Masterplan sah vor Militär zu werden und dort eine Menge Abenteuer zu erleben.

Dann fiel er bereits bei der Augenuntersuchung durch.

Mist.

Stattdessen blieb ihm nichts anderes übrig, als Bücher über einen bücherschreibenden Typen, eben Jack Ryan, zu schreiben. Und der erlebt beim Militär eine Menge Abenteuer.

Die Karriere von Jack Ryan beginnt im Krankenbett. Ein Jahr liegt er aufgrund eines Rückenleidens flach. Dann steht er auf und springt durch diverse Actionszenen wie ein junges Reh.

Er geht zwischen den Actionszenen ins Fitness-Studio oder macht Krankengymnastik. Könnte man meinen. Stattdessen stellt Jack Ryan clevere Schlussfolgerungen an, denn er ist eigentlich CIA-Analyst.

Das macht er mehrere Romane, bis es irgendwann unglaubwürdig wird. Jack Ryan ist inzwischen über 60. Zeit, die Reihe in den Ruhestand zu schicken. Dumm nur, dass sie sich so gut verkauft. Vermutlich verfiel auch Clancy selbst diesem Charakter. Jedenfalls fanden er und sein Team eine charmante Lösung.

Sein Sohn, Jack Ryan Jr., übernimmt die Actionszenen. Währenddessen wird der Papa Präsident der Vereinigten Staaten.

Das Jack Ryan Universum

Das Strickmuster scheint vielen zu gefallen. Rund um die originale Romanreihe entstanden eine Menge Ableger.

Die erfolgreichsten Kämpfer für ein freies Amerika waren dabei über alle Ableger hinweg immer die gleichen:

  • Jack Ryan selbst
  • Jack Ryan, Jr, Sohn von Jack Ryan
  • John Clark, Kumpel von Jack Ryan
  • Dom Caruso, Neffe von Jack Ryan 

Die Campus-Serie

Ein kleiner, aber schnieker privater Geheimdienst, der von der Regierung heikle Aufträge zugeschanzt bekommt.

Ihr coolstes Ding: Die NSA hört alles und jeden ab. Deshalb weiß die NSA auch alles.

Außer, dass der Campus sie abhört.

Op-Center-Serie

Die schönsten Titel: Feuersturm und Sturmangriff

Tom Clancys Power Plays-Serie

Die schönsten Titel: Tigerjagd und Auf Messers Schneide

Tom Clancys Net Force

Die schönsten Titel: Nachtjagd und Tödliche Attacke

Grundsätzlich gilt bei seinen Romanen, je fetter Tom Clancy auf dem Einband steht, desto weniger hat er sich daran beteiligt. Das gilt verstärkt, seit er 2013 verstarb.  

Tom Clancy’s Special Net Force

Die schönsten Titel: Monsterjagd und Todesspiel

In der Serie spritzt das Blut nicht so reichhaltig. Schließlich handelt es sich um eine Jugendbuch-Reihe.

Tom Clancy’s Splinter Cell

Die schönsten Titel: Hier gibt’s keine schönen Titel.

Jede Menge Sachbücher

Die schönsten Titel: US-Marines – Die legendäre Elite-Truppe und Atom-U-Boot – Reise ins innere eines Nuclear Warship (So zumindest die deutsche Übersetzung. Im amerikanischen lautete das Ding schlicht submarine)

Jede Menge Computer-Spiele

Tom Clancy’s Ghost Recon
Tom Clancy’s Rainbow Six
Tom Clancy’s Splinter Cell

Für die Steinzeit-Brettspieler unter uns sind wohl ein paar erklärende Worte angebracht. Das alles sind keine einzelne Computer-Spiele. Das sind Serien. Grob kann man alle so zusammenfassen: Töte alleine oder im Team für die Freiheit Amerikas. 

Jack Ryan – Die Filme

Die Reihe um Jack Ryan wurde bereits mehrfach verfilmt. Alec Baldwin spielte Jack Ryan. Auch Ben Affleck schlüpfte in diese Rolle. Harrison Ford gleich zweimal.

…and the hero with a bad back award goes to…

Ich leide selbst unter Rückenschmerzen. Schon seit Jahren. Daher wählte ich diese Szene mit Chris Pine aus:

Dieser Clip ist ein gutes Beispiel dafür, wie man durch unermüdliches Optimieren eine perfekte Szene, nun ja, verbessert.

In Jagd auf roter Oktober dauerte die ursprüngliche Szene keine 5 Sekunden. Ein Agent erklärte einem anderen Jack Ryan lag mit kaputten Rücken ein Jahr im Krankenbett. Fertig.

Hier aber zerfetzt es dem armen Jack Ryan förmlich den Rücken.

Ist das schlimm?

Ach, was. Jack Ryan verzieht ein bisschen das Gesicht und schleppt 2 Kameraden aus der Gefahrenzone. Ausruhen kann er sich später im Krankenbett.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.