Politik

Was kostet uns Spahns Suche nach den Corona-Mutationen?!

Jens Spahn will 5% aller positiven PCR-Tests nach Mutationen scannen lassen. Kostenpunkt 220 €/Test. Doch wie teuer wird das für uns?

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn will Labore verpflichten nach hochansteckenden Coronavirus-Mutationen zu suchen. Mindestens 5 Prozent der Positivproben auf Gen-Mutationen müssen untersucht werden.

Bleiben die täglichen Neuinfektionen im Mittel unter 10000, erhöht sich der Sollwert auf 10 %. Die Verordnung zielt darauf ab, neu auftretende Virus Mutationen frühzeitig und flächendeckend zu erkennen.

Spahn will den Mehraufwand für die medizinischen Institute mit 220 € pro Gen- Sequenzierung vergüten.

Doch wie teuer wird das für uns Steuerzahler?

Nun, in der ersten Kalenderwoche 2021 gab es ca. 146.000 positive PCR Tests.

Anmeldung Newsletter
Der Newsletter erscheint 2 mal monatlich

Die Antwort lässt sich also mit einer simplen Multiplikation herausfinden.

Na, dann mal los:
146.000 Tests/Woche * 5% * 220 €/Test= 1,6 Millionen €/Woche

Tja, das sind doch nur Peanuts im Vergleich zu den übrigen Corona-Kosten!

Was meint Ihr dazu?  Das würde mich interessieren! Schreibt Eure Gedanken doch einfach in die Kommentar-Box unten ⇓ rein!

markus

Wie denkst Du darüber?

Your email address will not be published. Required fields are marked*

Published by
markus
Tags: Gesundheit