In the long run

DER SPIEGEL – Die verschwommenen Titelbilder

Das aktuelle SPIEGEL Cover zeigt ein unscharfes Porträt. Wie aber präsentierte DER SPIEGEL seit 1970 verschwommene Titelbilder?!
(31/2021 Das aktuelle Spiegel Cover)

Nichts genaues weiß man nicht

Das aktuelle Spiegel Cover zeigt ein sehr unscharfes Portrait  einer vielleicht 40-jährigen Frau. Wie viele andere auch, leidet sie unter Long Covid. Damit man ja nicht zu viel erkennt, wählte der Illustrator eine extra große Schriftgröße für den Titel: Das bin nicht mehr ich. Und legte die Überschrift auch noch genau über ihr Gesicht.

Es geht bei diesem Cover, wie auch bei den meisten anderen verschwommenen Titelbildern, um fehlende Informationen. Oder eben Informationen, die man bewusst unscharf halten will.

Der Spiegel stellt im Untertitel eine wichtige Frage: Warum so viele nach einer Corona-Infektion nicht wieder gesund werden?

Doch wie viele genau sind eigentlich so viele? Hier gilt leider: nichts genaues weiß man nicht. Manche Forscher glauben, es sei nur 2% aller Fälle. Andere Wissenschaftler rechnen halt mit anderen Formeln und kommen bis auf 50%. Da haben wir gelinde ausgedrückt eine große Bandbreite.

So sieht also Unschärfe auf dem aktuellen SPIEGEL Cover aus. Wie aber präsentierte DER SPIEGEL das in früheren Ausgaben seit 1970?

SPIEGEL Cover verschwommen: Der Rückblick – Heute mit…

Hinter Glas und Schleier
Der Hintergrund
Das Weltall
Das letzte Wort

Hinter Glas und Schleier

11/1971
23/1971
8/1977 Das Gesetz zur Kostendämpfung in der Krankenversicherung trat 1977 in Kraft. Krankenhäuser mussten nun zusehen, wie sie an die fehlenden Finanzen kamen. Und wurden, Sie werden es nicht glauben, bei den Patienten fündigmore
21/1983
49/2003
15/2006
43/2010

Der Hintergrund

49/1972
20/1975
37/2016
28/2001
50/1974
7/2012
7/1975
18/2009
33/2012

Es lässt sich bei Tiefenschärfe ein wenig tricksen. Aber im Großen und Ganzen kann man den Fokus nur auf etwas in der Nähe oder eben die Weite einstellen. Das schränkt eigentlich ein. Man kann es aber auch als visuelles Mittel benutzen.

Das Weltall

17/1970
17/1978
16/2019
26/2021

Alle Weltraum-Titelbilder des SPIEGEL findet Ihr übrigens in diesem Beitrag

Und wem lassen wir an der Stelle das letzte Wort?!

Natürlich dem großartigen Tom Manning aus Hellboy:

Und hier geht es zur Hauptseite: 

Themenübersicht Spiegel Titelbilder

Habe ich vielleicht ein zu diesem Beitrag passendes SPIEGEL Titelbild übersehen? Oder habt ihr noch Vorschläge für weitere Themen zur Serie SPIEGEL Cover ?? Das würde mich interessieren! Schreibt sie doch einfach in die Kommentar-Box unten ⇓ rein!

DER SPIEGEL ist eine der auflagenstärksten deutschen Wochenzeitschriften, und bei den Titelbildern legen sie sich richtig ins Zeug. Die SPIEGEL Cover schafften es sogar schon zu Ausstellungen in Museen. Für sämtliche Cover liegt das copyright bei DER SPIEGEL

markus

Wie denkst Du darüber?

Your email address will not be published. Required fields are marked*

Published by
markus