Verschwörungstheorie Mondlandung

Um die Mondlandung ranken sich eine Menge Legenden.

Einige dieser Legenden besagen, es habe die Mondlandung nie gegeben. Alles sei nur eine große Show gewesen. Die Amerikaner hätten es inszeniert, weil sie Angst gehabt hätten, die Russen kämen ihn zuvor. Vielleicht auch, weil sie gewusst hätten, sie könnten mit 60er Jahre Technik niemals den Mond erreichen.

Wir empfehlen ihnen zur akustischen Einstimmung auf den Post dieses Lied

Zum Glück gibt es Whistleblower

Der 5 Minuten blog kann hier Gott sei Dank Abhilfe schaffen! Ein Whistleblower der Area 51 hat von unserem hervorragenden investigativen Journalismus Wind bekommen und uns kontaktiert.

Original Cartoons der Mondlandung! Nur hier!

In einer Tiefgarage fand das erste konspirative Treffen statt. Wir müssen zugeben, wir waren skeptisch. Wahrscheinlich handelte es sich bei ihm doch nur um einen weiteren paranoiden Internetabhänger. Doch dann entwickelte sich alles anders. Der Whistleblower übergab uns dort unter Lebensgefahr den ersten Cartoon einer ganzer Reihe um die skandalöse Wahrheit der Apollo-Missionen.

Stolz präsentieren wir es ihnen hier den ersten Original Cartoon der vermeintlichen Mondlandung :

Verschwörungstheorie Mondlandung Area 51

Wollen sie noch mehr Original Cartoons der Mondlandung sehen?

Dann kommen sie wieder auf diesen Blog zurück! Wir werden sämtliche Aspekte der Apollo Mission mit aller journalistischer Schärfe beleuchten.

Wichtige Fragen müssen noch geklärt werden!

Wie konnten die Piloten der tödlichen Strahlung des Van-Allen-Gürtels entkommen?

Wieso flattert eine amerikanische Flagge im Vakuum?

Was bedeuten die mysteriösen Inschriften auf einigen Felsen?

Warum liegen Schatten wie wirr durcheinander geworfene Mikado Stäbchen auf dem Boden? Sollten sie nicht alle eine Ausrichtung haben?

Hatten die da oben andauernd eine geschlossene Wolkendecke oder warum sieht keine Sterne?

etc. etc.

Der Whistleblower hat uns versprochen an allen seinen Wochenenden einen neuen Cartoon zu überbringen.  (Es sei denn, es klappt endlich mit seiner Tusnelda. Dann, so hat er uns glaubhaft versichert, hat er besseres zu tun, als sich Samstagabends in düsteren Tiefgaragen rumzudrücken.)

 

Das ist auch gut:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere