Finanzen

verflixter FlexPension: Der Versicherungsvertreter

Der Mann, der mich aus meinem finanziellen Dornröschen-Schlaf wachküsste, war ein Versicherungsvertreter. Und FlexPension hieß das Zauberwort.

Ob ich ihm dankbar sein soll?  

2005 änderten sich für mich zwei Dinge.

Erstens verdiente ich zum ersten mal deutlich mehr, als ich ausgab.

Was ich mit dem Geld anfangen sollte, wusste ich allerdings nicht. Es sammelte sich auf einem unverzinsten Girokonto an. Und faulte vor sich hin. Inflationsbedingt verlort es fortlaufend immer ein wenig an Wert. Egal. Es gab wichtigeres. Ende des Jahres kam civ 4 heraus. Bis ich das PC-Spiel durch hätte, würden Monate vergehen. Monate, in denen mein unverzinstes Geld, als auch die Inflationsverluste ansteigen würden. Was soll´s.

Zweitens bekam ich einen Anruf von einer Ex-Freundin.

„Ääh, es kann sein, dass dich bald so ein Versicherungsvertreter anruft.“

„Wie bitte?!

„Ja, der hat mich beraten. Und am Ende hat er mich nach 5 Namen gefragt, die auch interessiert sind, sich finanziell für später abzusichern.“ Sie klang ein bisschen zu eifrig.

„…die auch interessiert sind, sich finanziell für später abzusichern?“

„So hat er sich ausgedrückt. Ja.“

„Ich bin nicht daran interessiert, mich finanziell für später abzusichern.“

„Ja, schon, klar. Aber er hat einen netten Eindruck gemacht, und ich wollte ihn nicht enttäuschen. Außerdem kannst du doch sparen!“ Frauenlogik. Da kannst Du nichts machen.

„Wie kamst du eigentlich an den Typen? Du bist doch auch nicht daran interessiert, dich finanziell für später abzusichern.“

„Eine Schulfreundin hat ihm meine Nummer gegeben.“

Flexpension und die Florentiner

Der Versicherungsvertreter stand eine Woche später mit zwei süßen Stückchen vor meiner Tür. Also kochte ich Kaffee, und wir setzten uns an den Küchentisch. Zum Warm werden legte er mir seine Zertifikate auf die Tischplatte. „Ich betreibe seriöse Vermögensberatung. Sie sollen sehen, dass sie mir vertrauen können.“

Die Zertifikate hätte ich nicht von Fälschungen unterscheiden können. Allerdings hatte ich den Mann vorher gegoogelt. Er arbeitete wirklich für die Deutsche Vermögensberatung. Und geschult im Verkauf war er auch. Leider.

Was denn meine langfristigen Pläne wären?

Nun, ja. Ich hatte den Ehrgeiz CIV 4 auf dem Sid Meier Level zu gewinnen. Das ist die allerhärteste Stufe bei Civilization. Alleine das Vorhaben nahm ganz 2006 und einen guten Teil meiner Freizeit von 2007 in Anspruch. Aber das konnte ich ihm ja schlecht sagen. Ich geriet ins Schlingern.

„Können Sie sich tatsächlich vorstellen, bis 65 zu arbeiten?“ hakte er nach. Wie gesagt. Wir hatten 2005. Damals betrug das gesetzliche Renteneintrittsalter 65.

Nein, ich konnte mir das nicht vorstellen. Am liebsten hätte er mir daraufhin das volle Deutsche Vermögensberatung Programm verkauft. Natürlich nicht, um seine Provisionen ein zu sacken. Es ging ihm nur um den verfrühten Ruhestand eines Kunden. Nachdem er mich ein Weilchen bearbeitet hatte, einigten wir uns zumindest auf einen Sparplan. Den FlexPension 2025.

Der Flexpension

Ich würde 15 Jahre lang bis 2020 Anteile per Lastschrift kaufen. Mal zu höheren Kursen, mal zu niedrigeren Kursen. Wie das halt so ist mit Wertpapieren. Wer langfristig einen höheren Ertrag will, muss bereit sein kurzfristig ein Risiko auf sich zu nehmen. Durch die lange Ansparphase würde aber der cost average effect seine volle Wirkung entfalten. „Und wissen sie, was das Beste ist?!“ Nein, wusste ich nicht. „Sie bekommen das Geld 2025, daher auch der Name, mit Höchststandsgarantie ausbezahlt! So einen Fonds finden Sie nirgendwo sonst! Den FlexPension bekommen sie nur bei uns! Den hat nur die Deutsche Vermögensberatung im Angebot! Egal, zu welchen Kursen Sie ihre FlexPension-Anteile erworben haben, am Ende bekommen sie alle zum höchsten je erreichten Kurs ausbezahlt!“

Erwartungsvoll lehnte er sich zurück und breitete die Arme aus. „Markus, seien Sie doch mal ehrlich…

…da kann gar nichts schiefgehen!“

Die Fortsetzungen

Verflixter Flexpension: Der Bankberater

Verflixter FlexPension: Der Niedergang

Verflixter Flexpension: Die Depotgebühr

Verflixter Flexpension: Das Fazit

sind bereits ebenfalls erschienen.

markus

Wie denkst Du darüber?

Your email address will not be published. Required fields are marked*

Published by
markus