In the long run

DER SPIEGEL: Die MERKEL-Titelbilder

Das aktuelle Spiegel-Cover zeigt Angel Merkel. Wie aber präsentierte DER SPIEGEL die Bundeskanzlerin seit 1970 auf Titelbildern
48/2020 Das aktuelle Spiegel Cover mit Angela Merkel. Doch wie präsentierte DER SPIEGEL sie auf früheren Titelbildern??

Noch nicht.

Das aktuelle SPIEGEL Cover zeigt Angela Merkel in ihrem Wagen hinter Sicherheitsglas. In der schwarz-weiß Aufnahme hat sie müde eine Hand zum Gruß erhoben. Merkels sieht mit leerem Blick, vielleicht auch nur in sich gekehrt, auf Menschen, die auf dem Foto nicht erfasst sind.

Geschafft lautet der doppeldeutige Titel. Gefolgt von einem Punkt. Dieser Punkt ist bei Überschriften eigentlich nicht üblich. Die Redaktion wollte vermutlich nur besonders knackig rüberkommen.

Natürlich hätte das Topic für diesen Rückblick auf die Spiegel Cover auch wie VIPs im Auto sein können. Aber da es vielleicht ihr letztes Titelbild ist, brachte ich lieber ein Update der Merkel Titelbilder.

So wird also Angela Merkel auf dem aktuellen SPIEGEL Cover dargestellt. Wie aber präsentierte DER SPIEGEL sie in früheren Ausgaben seit 1970?

SPIEGEL Cover Angela Merkel: Der Rückblick – Heute mit…

Ihre zehn schönsten Facetten
Merkels Platzierung in der ewigen Bestenliste der SPIEGEL Cover
Ein langer Abschied
VIPs im Auto

Angela Merkels 10 schönsten Facetten

Platz 10: little Angela
Damit fing alles an. In Angela Merkels allererstem SPIEGEL Cover ging es um die Spendenaffäre 2000.

Erstaunlich häufig wird die Kanzlerin als Zwergin dargestellt. Sie schafft es aber als Charisma Riesin auch in großer Entfernung erkennbar zu bleiben!

5/2000
9/2000
3/2002
40/2017
48/2013
14/2016
48/2017
8/2010
45/2015
10/2016
Platz 9 der SPIEGEL Cover: Die Vermummung

Wie gesagt. Charisma Riesin. Da nutzt auch die beste Vermummung nichts. Habt ihr sie erkannt?

29/2014
40/2013
Platz 8: definitely not smiling

Ja, die Kanzlerin schaut auf diesen Spiegel Covern ein wenig sauertöpfisch drein. Sie hat allerdings auch Grund dazu. Ich denke mal, das aktuelle SPIEGEL Cover passt hier recht gut rein.

49/2008
26/2010
26/2017
38/2017
7/2017
21/2019
48/2020
36/2021
Platz 7: Merkel und das Militär

Na, zum Smiling Jack bringt sie es auch auf Platz 7 nicht. Kein Wunder. Entweder fliegen geheime Rüstungsdeal auf, oder sie wird per copy und paste in eine Gruppe Nazis eingefügt.

2/2017
13/2015
48/2014
23/2012
49/2012
Platz 6: I´m so lonely, lonely, lonely, lonely.

Die Einsamkeit des Kanzleramtes. Was kann man da machen?

43/2004
4/2016
Platz 5: Lächeln!

Na, also. Es geht doch.

47/2007
27/2006
14/2009
53/2013
31/2017
9/2006
Platz 4: Merkel & Partner

Kein Quell steter Freude. Sie zermürben einen manchmal dermaßen, dass selbst Angela Ross und Reiter verwechselt.

42/2005
44/2006
39/2009
24/2010
45/2018
21/2012
23/2016
7/2018
17/2018
25/2007

Und leider gilt, zumindest solange Menschen Politik machen, immer noch die wirklich schlimme Steigerung Freund, Feind, Parteifreund

Platz 3: Marke Merkel

Tja, aufgemerkt: Diese Frau schafft es auch ohne Bild auf die Titelseite!

11/2004
46/2018
46/2014
Platz 2: Man kann es auch übertreiben.

Nein. Noch ist sie weder Adlig, noch heilig gesprochen. Und eine indische Göttin schon gar nicht.

37/2013
39/2015
19/2006

Platz 1: Triumph!

Siegen macht Spaß! Zwar sind die Triumph-Cover schon ein bisschen angejährt, aber lassen wir Angela Merkel doch die Freude.

Anmeldung Newsletter
Der Newsletter erscheint 2 mal monatlich
47/2005
45/2005
36/2017
49/2017

Merkels Platzierung in der ewigen Bestenliste der Spiegel Titelbilder

Anderthalb Jahre vergingen, bis ich diesen Beitrag nun mal wieder aktualisiert habe. Und soviel hat sich in der ewigen Bestenliste gar nicht getan. Putin konnte sich vor dem andern großen Russen, vor Gorbatschow, schieben.

Merkel gelang es sich von Gerhard Schröder zu distanzieren. Ob sie es wohl noch schaffen wird, Helmut Kohl vom Thron zu stoßen?

Eindeutiger Gewinner war jedoch Donald Trump. Mittlerweile ließ er mit Willy Brandt, Helmut Schmidt und Franz-Josef Strauß, zwei Bundeskanzler sowie einen Beinahe-Bundeskanzler hinter sich!

Ein langer Abschied

37/2016
26/2018
40/2018
21/2019

DER SPIEGEL begann bereits im Spätherbst 2016 sich auf Merkels Ende einzuschießen. Die Entrückten lautete der Titel auf dem Cover. Und schob Merkel damit in die Riege alter, weißer Kanzler, die auch nicht rechtzeitig den Absprung schafften.

Inzwischen ist jedoch einige Zeit verstrichen. Wenn man es nicht mehr erwarten kann, zieht sich ihre Kanzlerschaft wie ein Kaugummi.

VIPs im Auto

Ach, was soll’s. Hängen wir es halt hintendran:

21/1990
5/2020
25/2010
272012
36/2021

Ihr habt immer noch nicht genug von Merkel?! Na, gut. Die interessantesten ausländischen Merkel Cover hat erstaunlicherweise Brigitte.de zusammengestellt. (u.a. Merkel als Domina, na ja, wer’s braucht)

Und hier geht es zur Hauptseite: 

Themenübersicht Spiegel Titelbilder

Habe ich vielleicht ein zu diesem Beitrag passendes SPIEGEL Titelbild übersehen? Oder habt ihr noch Vorschläge für weitere Themen zur Serie SPIEGEL Cover ?? Das würde mich interessieren! Schreibt sie doch einfach in die Kommentar-Box unten ⇓ rein!

DER SPIEGEL ist eine der auflagenstärksten deutschen Wochenzeitschriften, und bei den Titelbildern legen sie sich richtig ins Zeug. Die SPIEGEL Cover schafften es sogar schon zu Ausstellungen in Museen. Für sämtliche Cover liegt das copyright bei DER SPIEGEL

markus

View Comments

  • Der Spiegel ist das übelste Blatt. Anfangs (vor Jahren) fiel mir bloß auf, daß Leserbriefe, die fundierte Zweifel an den Behauptungen der Grünen und der Klimakirche aufzeigten, rigoros wegmoderiert wurden. (Sie erinnern sich, Herr Theurich?) Nun, ich denke da nicht allein zu sein. Es fällt auf, daß der Löwenanteil der Kommentare, grünes Gedankengut uns grüne Behauptungen wiederkäuen, bekannte Unstimmigkeiten aber nie genannt werden. Nicht in Artikeln, nicht in Leserbriefen. Dieses offensichtliche Parteiorgan, dieses Meinungslenkungsorgan ist zumindest für mich verzichtbar.

    Man darf nicht vergessen, daß KGE nicht nur 2 abgebrochene Semester Theologie hat, sondern wie ihre Schwester im Geiste, Frau Merkel, die gleiche Stasi-Ausbildung haben, - weil beide in der exDDR die gleiche Funktion ausübten: leitende Verantwortliche für Agitation und Propaganda bei der FDJ. Die eine in Berlin, die andere für Thüringen. Nun werden die beiden geistigen Schwestern ab der nächsten Wahl koalieren. Der Spiegel machts möglich

    Cancel reply

    Wie denkst Du darüber?

    Your email address will not be published. Required fields are marked*

    • Hallo Tabascoman. Danke für deinen Kommentar. Mit KGE ist vermutlich Katrin Göring-Eckardt gemeint. Ein Herr Theurich sagt mir allerdings nichts

      Cancel reply

      Wie denkst Du darüber?

      Your email address will not be published. Required fields are marked*

  • Wird Trump Hitler noch vor 2021 einholen? Es bleibt spannend. In jeder Hinsicht.

    Cancel reply

    Wie denkst Du darüber?

    Your email address will not be published. Required fields are marked*

    • Hey, Maret. Das ist gut möglich.

      Im Moment hat Hitler einen Vorsprung von 37 Titelbildern. (Allerdings tut sich bei ihm nicht mehr viel. Er kam das letzte mal im Frühjahr 2016 mit Ach und Krach in die dreiteilige Titelleiste. (Wie Hitler ein Nazi wurde))

      Cancel reply

      Wie denkst Du darüber?

      Your email address will not be published. Required fields are marked*

Wie denkst Du darüber?

Your email address will not be published. Required fields are marked*

Published by
markus