Wer steigt schneller? Die Inflation oder der Heftpreis des SPIEGEL?

Heute lasse ich im Rennen gegen die allgemeine Inflationsrate die Entwicklung des Heftpreises des SPIEGEL antreten.

Heftpreis
Eine Ausgabe des SPIEGEL aus dem Startjahr des Vergleichs: 1970. 39/1970 Das copyright liegt bei DER SPIEGEL

Das Rennen ließ ich 1970 starten. Mal schauen, wer als Erster durch das Ziel läuft!

„Wer steigt schneller? Die Inflation oder der Heftpreis des SPIEGEL?“ weiterlesen

Trump und Conte erklären Merkel, was Papiergeld wirklich ist

Ein guter Spruch altert nie.
Merkel und Trump

Etwas in der Art musste sich Trump gedacht haben, als er Angela das grundlegende Wesen des Dollars erklärte. Der Kalauer Der Dollar ist unsere Währung aber euer Problem hat nämlich inzwischen ein halbes Jahrhundert auf dem Buckel.

Zum Glück war Guiseppe Conte anwesend und konnte Merkel erklären, was der europäische Bezug dieser Aussage bedeutet.

Merkel Euro

Richtig, Guiseppe. Nur Staaten, die keine Mini-Bots raushauen können, haben ein Problem mit dem Euro.

Was haben ein Taucher und die Anleihen des Bundes gemeinsam?

Bundesanleihen
Seit 30 Jahren fallen die Renditen der Bundesanleihen. Und bereits seit einem Vierteljahr liegt die Umlaufrendite unter Null Prozent!

Niemand ist gezwungen eine Anleihe des Bundes mit negativer Rendite zu kaufen. Noch lassen sich Bundesanleihen mit einem positiven Zins erwerben.

Sie werden allerdings ziemlich rar. Ich fand noch dieses schmucke Teil: Eine Bundesanleihe mit Restlaufzeit von knapp 30 Jahren. Und einer Monster-Rendite von 0,3%

Ansonsten wird die Luft zum Atmen für Anleihen-Käufer aber ziemlich knapp. 

Und das bringt uns auch schon zur titelgebenden Frage:

Was haben ein Taucher und die Anleihen des Bundes gemeinsam?

„Was haben ein Taucher und die Anleihen des Bundes gemeinsam?“ weiterlesen