Was steigt schneller? Flugpreise oder die Inflation?

Wir Deutschen reisen immer öfter mit dem Flugzeug. Seit 2007 stieg die Zahl der Passagiere auf deutschen Flughäfen von 185 Millionen pro Jahr auf 235 Millionen im Jahr 2017 

Flugpreise
Up in the Air? Bildquelle Pixabay/ Fotograf JESHOOTS-com

Die Entwicklung der Flugpreise wird also immer wichtiger für uns. Wenn die Kosten für das Fliegen entsprechend der allgemeinen Lebenshaltungskosten steigen, ist klar, jedes Jahr wird ein neues Rekordhoch erreicht.

Nur passiert das auch?

Oder gibt es langfristig einen klaren Sieger im Rennen zwischen Inflationsrate und der Entwicklung der Flugpreise?

Wie haben sich die Flugpreise und die Inflation entwickelt?

Das Rennen ließ Statista im Jahr 2007 starten.

Ich habe die klare Erwartung, dieses mal wird ausnahmsweise die Inflationsrate deutlich höher liegen. Es ist schließlich Fakt: Fliegen wird immer billiger. Immer mehr mehr Billig-Airlines drängen auf den Markt. 180 Airlines kämpfen alleine in Europa um Marktanteile. Und wenn 180 sich streiten, können Millionen sich freuen, nicht wahr?

Inflation
Bildquelle Wikipedia

Wer im Rhein-Main-Gebiet wohnt, kann sich davon leicht selbst überzeugen. Er muss lediglich vormittags zum Frankfurter Flughafen fahren und sich ins Terminal 2 begeben. Die Bordkartenkontrolle der Ebene 2 und Ebene 3 finden sich ohne Probleme. Sie liegen vor einer in einen Wartebereich gequetschten Menschenmenge. Und hinter einer unglaublich langen Schlange von Passagieren, die es kaum erwarten können, sich da ebenfalls hinein zu quetschen. Viele der Fluggäste haben Tickets von normalen Airlines wie Air France oder Emirates. Die Mehrheit strömt jedoch direkt vom Ryanair-Schalter zur Bordkartenkontrolle. 

Mal schauen, ob ich recht behalte!

Und?

Wie haben sich die Flugpreise seither entwickelt? Seht hier den Chart:
Infografik: Fliegen wird immer teurer | Statista Mehr Infografiken finden Sie bei Statista

Im Großen und Ganzen

Das sieht nicht gut aus. Die obere Linie steht für die Entwicklung der Economy-Flugpreise. Ich könnte die Entwicklung natürlich beschönigen: Ach, im Großen und Ganzen stiegen die Flugpreise immer so ähnlich wie der Verbraucherpreisindex. Nur in den Jahren 2011 und 2012 verteuerten sich die Flugpreise überdurchschnittlich.

Im kleinen und gemeinen

Im kleinen und gemeinen setzten sie sich natürlich 2011 und 2012 mit zwei Riesenschritten ab und werden wohl nie mehr von der offiziellen Inflationsrate eingeholt.

Nun, gut. Wir wissen jetzt, ob ich mit meiner Vermutung richtig lag.

Und das sagt Marie Antoinette zur Entwicklung der Flugpreise:

Preis Flugtickets
Die Arme. Erst wurde sie hingerichtet, und dann legen die Leute ihr auch noch Zitate in den Mund, die sie nie gesagt hat. Bildquelle Wikipedia

Wenn ihnen Economy zu teuer ist, sollen sie doch Business fliegen

Lustigerweise stiegen die Flugpreise für Economy-Plätze deutlich stärker als die für Business-Class. Die Preise für Business-Class-Tickets erhöhten sich „lediglich“ um 24%. Die Holzklasse verteuerte sich dagegen um satte 42%.  Es gilt leider immer noch der alte Spruch: „Inflation trifft die Armen stärker

Unheimlich wird des Schlossers Kraft…

…wenn er mit Verlängerung schafft.

Ähnliches lässt sich auch über die Geldentwertung sagen.

Die durchschnittliche Inflationsrate liegt bei knapp 1,3 Prozent pro Jahr von 2007-2017. 

Schon deutlich höher liegt die durchschnittliche Erhöhung der Flugpreise (Economy) von 3,6% jährlich. Das macht 2,3 Prozent Differenz pro Jahr. Eigentlich nur eine kleine Differenz. Wenn die Reihe nur nicht so lange laufen würde.

Und wenn es diesen blöden Zinseszins nicht gäbe.

Wie so vieles andere auch, entwickelt sich die Flugpreise schlicht aggressiver als die allgemeine Inflationsrate.

Zufall?

Inflation
Irgendwas stimmt hier nicht! Er weiß bloß noch nicht was Bildquelle: Pixabay/ Fotograf: Miniformat65

Nein. Statistik-Tricks. Wir werden enteignet. Es geschieht nur so langsam, dass wir es nicht bemerken. Philipp Röslers Gleichnis vom Frosch im kaltem Wasser kommt hier wieder ins Spiel. Wenn man einen Frosch in kaltes Wasser werfe und die Temperatur langsam erhöhe, merke der das erst, wenn es zu spät sei.

Und hier findet ihr unter dem Schlagwort Inflation noch mehr Langzeit-Rennen Inflationsrate vs. Herausforderer. Zum Beispiel…

Bürokratie

Die Erhöhungen des Rundfunkbeitrags

Deutschlands Steuereinnahmen

Die Erhöhungen der Diäten der Bundestagsabgeordneten

Die Gebühr für den Perso

Die Partei-Zuschüsse

Der Bundesetat

Nahrungsmittel

Der Butterpreis

Die Kosten für das Trinkwasser

Der Bierpreis auf dem Oktoberfest

Der Preis für einen Döner

Freizeit

Der Heftpreis des SPIEGEL

Die Kinokarte

Die Kosten für den Urlaub

Die Kosten für ein Flug-Ticket

Der Preis eines Fernsehers

Diverses

Der Target2-Saldo,

Die Geldmenge M3

Der Preis fürs Schwarzfahren,

Das Spendenaufkommen der Deutschen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.