Inflation – Alles in Butter, außer der Butter?!

So, Leute, heute gibt es Butter bei die Fische! Wir schauen uns die allgemeine offizielle Inflationsrate an…

Butter

…und den Butter-Preis.

Wie so vieles andere auch, entwickelt sich der Preis für die Butter aggressiver als die allgemeine Inflationsrate.

Zufall?

Nein. Statistik-Tricks. Wir werden enteignet. Es geschieht nur so langsam, dass wir es nicht bemerken. Philipp Röslers Gleichnis vom Frosch im kaltem Wasser kommt hier wieder ins Spiel. Wenn man einen Frosch in kaltes Wasser werfe und die Temperatur langsam erhöhe, merke der das erst, wenn es zu spät sei.

Butter
Veganer wissen es schon längst: So ist Butterbrot am gesündesten. Und es schont den Geldbeutel! Bildquelle Pixabay Fotograf Couleur

Aber was ist denn mit den Butter-Bergen passiert?!

Das gleiche, was mit den Milchseen passiert ist. Die sind den Gang alles irdischen gegangen. Das Angebot sank. Die Nachfrage stieg. 

Geschichte wiederholt sich eben doch. Hier habt ihr einen hochaktuellen Artikel von 2007. Da wunderte sich die Welt auch bereits, wieso Milchprodukte auf einmal so teuer geworden waren.

Manchmal finde ich von etwas eine Datenreihe. Dann vergleiche ich unter dem Stichwort Inflation die jeweilige Datenreihe mit der offiziellen Inflationsrate.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.